Verkehrsunfall am Riedbergpass

Motorradfahrer verliert die Kontrolle am Riedbergpass und verletzt sich schwer

Der Riedbergpass ist als höchste Passstraße Deutschlands bei Motorradfahrern sehr beliebt.

Der Riedbergpass ist als höchste Passstraße Deutschlands bei Motorradfahrern sehr beliebt.

Bild: Matthias Becker, (Archivbild)

Der Riedbergpass ist als höchste Passstraße Deutschlands bei Motorradfahrern sehr beliebt.

Bild: Matthias Becker, (Archivbild)

Ein junger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall am Riedbergpass bei Balderschwang schwer verletzt. Zuvor hatte er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.
26.09.2021 | Stand: 13:07 Uhr

Am Samstagnachmittag ist es auf dem Riedbergpass bei Balderschwang zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw gekommen. Ein 21-jähriger Motorradfahrer fuhr laut Polizei die Passstraße bergauf in Richtung Obermaiselstein. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer fuhr in entgegengesetzte Richtung. Im Bereich einer S-Kurve streifte der Motorradfahrer den Pkw seitlich und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Unfall am Riedbergpass: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Er prallte mit der Leitplanke zusammen, so die Polizei. Der 21-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er kam in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Insassen des Pkws blieben laut Angaben der Polizei unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Der Riedbergpass war zeitweise komplett gesperrt. Die Polizei Oberstdorf hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die sich unter 08322/96040 melden können.

Mehr Polizeinachrichten aus Immenstadt und Umgebung lesen Sie hier.