Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Prozess vor dem Amtsgericht Sonthofen

Immenstädter Wirt wehrt sich gegen ungebetene Gäste und landet vor Gericht

Der Wirt einer Gaststätte in Immenstadt muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten.

Der Wirt einer Gaststätte in Immenstadt muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten.

Bild: David-Wolfgang Ebener, dpa (Symbolbild)

Der Wirt einer Gaststätte in Immenstadt muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten.

Bild: David-Wolfgang Ebener, dpa (Symbolbild)

Ein Gastgeber in Immenstadt schlägt mit einem Wasserschieber nach einem Paar, das trotz Hausverbots nicht gehen will. Das Urteil vor dem Amtsgericht Sonthofen.
29.03.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Einen ruhigen Eindruck macht der 49-jährige Angeklagte, als die Staatsanwältin im Amtsgericht Sonthofen vorträgt, was ihm zur Last gelegt wird. Er ist wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der Immenstädter Wirt soll im September vergangenen Jahres auf der Terrasse seiner Gaststätte mit einem Wasserschieber nach einem Mann geschlagen haben. Stattdessen soll er einen Schirmständer getroffen haben. Den 49-Jährigen scheint das nicht sehr zu beeindrucken – als ob er bei dieser Verhandlung nichts zu befürchten habe. Und tatsächlich spricht Richterin Brigitte Gramatte-Dresse den Wirt wenig später frei.