Millionenprojekt: Grundschule wird saniert

Oberstdorfer Viertklässler werden in der Mittelschule unterrichtet

Grundschule Oberstdorf Container

Derzeit wird im Fuggerpark in Oberstdorf die Container-Schule errichtet.

Bild: Sabine Metzger

Derzeit wird im Fuggerpark in Oberstdorf die Container-Schule errichtet.

Bild: Sabine Metzger

So werden Kosten für die Container-Grundschule in Oberstdorf gespart. Nach den Herbstferien beginnt die Sanierung.
11.10.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Die drei vierten Klassen der Grundschule Oberstdorf können während der zweijährigen Bauphase in der Mittelschule unterrichtet werden. Diese Möglichkeit wurde in Zusammenarbeit mit beiden Schulen, dem Schulamt und dem Schulverband als Träger der Mittelschule geschaffen, teilt die Gemeinde mit.

So können Bau- und Mietkosten für das geplante Interims-Schulgebäude im Fuggerpark reduziert werden, das der Gemeinderat wie berichtet im April beschlossen hat. Der Grund: Es werden weniger Unterrichtscontainer benötigt. Weil deshalb aber umgeplant werden musste, verzögerte sich der Baubeginn. Dies habe aber laut Oberstdorfer Bauamt keine negativen Auswirkungen auf die Kosten der Sanierung des alten Schulgebäudes.

Sanierung der Oberstdorfer Grundschule: Umzug in Containerschule und Mittelschule

So konnten die Vorbereitungen für das neue Schuljahr und die ersten Unterrichtswochen noch im alten Grundschulgebäude stattfinden. Der Umzug des Schulinventars ist für die Herbstferien geplant. Der erste Schultag in der Containerschule, wird dann voraussichtlich am Montag, 8. November, stattfinden, teilt die Gemeinde mit.

Derzeit wird im Fuggerpark die Container-Schule errichtet, die drei Klassenzügen und einem Hort Platz bieten soll. Die Tiefbauarbeiten mit der Erschließung der Fundamente wurden bereits in August und September durchgeführt. Die Container werden an die Fernwärmeleitung der Grundschule angeschlossen. Die vorgefertigten Container wurden Anfang Oktober geliefert, das Pultdach wird im Anschluss errichtet. Dann folgt der Innenausbau der Klassenräume.

20,6 Millionen Euro für die Sanierung der Grundschule Oberstdorf

Insgesamt wird die Generalsanierung 20,6 Millionen Euro kosten. Rund 77 Prozent der Aufträge für das Großprojekt wurden laut Gemeinde bereits vergeben. Die Bauarbeiten am Gebäude beginnen, wenn der Umzug des Schulbetriebes in die Container im Fuggerpark abgeschlossen ist. (Lesen Sie zu diesem Thema auch: Kosten für Sanierung der Oberstdorfer Grundschule steigen auf 20,6 Millionen Euro)

Lesen Sie auch
##alternative##
Schulbau

Immenstadt investiert 17,5 Millionen Euro in die Mittelschule

Im ersten Schritt werden bei der Generalsanierung laut Oberstdorfer Bauamt die Leitungen der Schule, des Horts sowie der Turnhalle stillgelegt und ausgebaut. Zudem beginnen die Abbrucharbeiten am Verbindungsbau zwischen Schulgebäude und Turnhalle. Die durch den Abbruch entstehenden zwei zusammengelegten Pausenhöfe dienen laut Gemeinde während der zweijährigen Sanierungsarbeiten zunächst als Baustraße.

Lesen Sie auch: Schüler auf Klassenfahrt in Oberstdorf - "Endlich wieder Leben in der Bude"