Grund zur Sorge?

Preisschock in Immenstadt: Über 3 Euro für einen Liter Diesel?

Der Preis für Diesel war am Montag um die Mittagszeit bei der V-Markt-Tankstelle laut Anzeigetafel auf 3,33 Euro pro Liter gestiegen.

Der Preis für Diesel war am Montag um die Mittagszeit bei der V-Markt-Tankstelle laut Anzeigetafel auf 3,33 Euro pro Liter gestiegen.

Bild: Luke Maguire

Der Preis für Diesel war am Montag um die Mittagszeit bei der V-Markt-Tankstelle laut Anzeigetafel auf 3,33 Euro pro Liter gestiegen.

Bild: Luke Maguire

Die Bilder sind echt: 3,33 Euro für einen Liter Diesel. Was wirklich dran war an den Preisen in Immenstadt.
24.06.2022 | Stand: 06:58 Uhr

Da mussten Autofahrer in Immenstadt wohl zweimal hinschauen: Laut den Anzeigetafeln zweier Tankstellen in Immenstadt kostete der Liter Diesel zwischenzeitlich 2,80 Euro beziehungsweise sogar 3,33 Euro. Wer also Diesel tanken wollte, wird sich wohl eine andere Tankstelle gesucht haben. Und das sei auch gut so, sagt Emanuel Hutter, Filialleiter vom V-Markt in Immenstadt: "Der Diesel ist leer." Über die Spritpreise in den letzten Wochen wird heftigst diskutiert. Nachdem der Tankrabatt nicht den gewünschten Erfolg brachte, will Vizekanzler Robert Habeck das Kartellrecht schärfen.

Doch im Allgäu scheinen die Autofahrer von der Vergünstigung zu profitieren. Zumindest lohnt es sich nun nicht mehr, extra zum Tanken nach Österreich zu fahren. „Ich tanke wieder im Allgäu – ist doch klar!“, sagt beispielsweise „Sparfuchs“ Jörg Lorenz, 83, aus Rettenberg

Aktuelle Spritpreise in Immenstadt: Von 3,33 Euro auf 8,88 Euro pro Liter Diesel

Um den Dieselfahrern den Weg an die Zapfsäule zu ersparen, hat Hutter den Preis an der Anzeigetafel so hochgetrieben, dass niemand auch nur auf die Idee komme, dort Diesel zu tanken. Dass zwischenzeitlich 3,33 Euro pro Liter und nun 8,88 an der Anzeigetafel steht, "liegt daran, dass wir immer nur in 10-Prozent-Schritten nach oben gehen können", erzählt Hutter.

Doch schon am Montagabend sollen Dieselfahrer wieder am V-Markt tanken können. Denn bis dahin soll wieder Diesel nachgefüllt werden. Unterdessen gibt es für Reisende und Pendler ja andere Möglichkeiten, günstig fortzukommen. Mit dem 9-Euro-Ticket kann man zum Beispiel auch die Alpe Oberberg besuchen - den Drehort zu "Daheim in den Bergen".

Lesen Sie auch: ADAC-Studie: In diesen drei Stunden ist Tanken am billigsten

Lesen Sie auch
##alternative##
Sprit

Trotz Tankrabatt: Das Chaos an den Zapfsäulen in Marktoberdorf bleibt aus

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus dem Oberallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag im Oberallgäu".