Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Vor 150 Jahren

Wie ein Verein die Grundlagen für den Tourismus in Oberstdorf legte

Der Bau der Nebelhornbahn (1928 bis 1930) war ein Meilenstein in Oberstdorfs Tourismusgeschichte. Das Bild zeigt die Montage der ersten Stütze am Faltenbach.

Der Bau der Nebelhornbahn (1928 bis 1930) war ein Meilenstein in Oberstdorfs Tourismusgeschichte. Das Bild zeigt die Montage der ersten Stütze am Faltenbach.

Bild: Archiv Verschönerungsverein

Der Bau der Nebelhornbahn (1928 bis 1930) war ein Meilenstein in Oberstdorfs Tourismusgeschichte. Das Bild zeigt die Montage der ersten Stütze am Faltenbach.

Bild: Archiv Verschönerungsverein

Der Verschönerungsverein Oberstdorf, der vor 150 Jahren gegründet wurde, leistete Pionierarbeit in der Region. Heute verfolgt der Verein andere Ziele.
17.07.2022 | Stand: 20:06 Uhr

Die Entwicklung Oberstdorfs von einem kleinen Bergdorf zu einem der beliebtesten Urlaubsorte im Alpenraum ist eng mit der Geschichte des Verschönerungsvereins Oberstdorf verknüpft, der heuer sein 150-jähriges Bestehen feiert. Der Verein leistete in den Anfängen des Fremdenverkehrs Pionierarbeit und legte so die Grundlagen für Oberstdorfs Aufstieg zur Tourismushochburg, die jährlich rund 2,7 Millionen Übernachtungen zählt.