Verkehr im Oberallgäu

Vollsperrung auf der "Bolsterlanger Steige"

Unser Archivbild zeigt die Bolsterlanger Steige bei Beginn der Arbeiten.

Unser Archivbild zeigt die Bolsterlanger Steige bei Beginn der Arbeiten.

Bild: Benjamin Liss (Archivbild)

Unser Archivbild zeigt die Bolsterlanger Steige bei Beginn der Arbeiten.

Bild: Benjamin Liss (Archivbild)

Ab Montag, 23. August, ist auf der Kreisstraße OA 5 zwischen Aumühle und Bolsterlang kein Durchkommen mehr. Wie lange die Vollsperrung voraussichtlich dauert.
17.08.2021 | Stand: 12:05 Uhr

Noch immer läuft der Ausbau der Bolsterlanger Steige. Derzeit wird der Verkehr auf der Kreisstraße OA 5 mit einer Ampel als Einbahnregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Doch ab Montag, 23. August, muss die Strecke wieder für einige Tage voll gesperrt werden, teilt das Landratsamt Oberallgäu mit. Die großräumige Umleitung bleibt auch für diesen Schritt unverändert über Ofterschwang und Fischen-B 19. Die Anfahrt von Bolsterlang, Sonderdorf, Obermühlegg und der Fachklinik Hirtenstein wird dann nur von Norden kommend möglich sein. Die Fußgänger und Radfahrer werden weiterhin wie bisher örtlich umgeleitet. (Weitere aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Allgäu finden Sie hier.)

Vollsperrung auf Kreisstraße OA 5 "Bolsterlanger Steige" ab Montag 23. August

Die Vollsperrung wird laut der Kreisbehörde voraussichtlich am Freitag, 27. August, enden und für die weiteren Arbeiten wieder auf eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung zurückgebaut. Dann kann die Baustelle in beiden Fahrtrichtungen passiert werden. Am Ende der Bauarbeiten wird erneut eine Vollsperrung für den Einbau der Asphaltdeckschicht nötig.

Lesen Sie auch: Gemeinderat Obermaiselstein: Sollen Bürger den Gemeinde- und Vereinsbus auch privat nutzen dürfen?