Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Kenne hier jeden Baum beim Namen"

Zwischen Kurzarbeit und Abwarten: Wie es Auszubildenden im Hotel erging

HI Azubis Hotel

Die Stimmung ist wieder gut: Die Auszubildende Franziska Kötzel (links) und die Duale Studentin Clara Leichtle (rechts) sind froh, nach sieben Monaten Lockdown wieder arbeiten zu können.

Bild: Marina Kraut

Die Stimmung ist wieder gut: Die Auszubildende Franziska Kötzel (links) und die Duale Studentin Clara Leichtle (rechts) sind froh, nach sieben Monaten Lockdown wieder arbeiten zu können.

Bild: Marina Kraut

Clara Leichtle und Franziska Kötzel arbeiten in der Hotelbranche. Ein Großteil ihrer Ausbildung fiel der Pandemie zum Opfer.
02.06.2021 | Stand: 07:02 Uhr

Clara Leichtle steht an der Rezeption. Sie strahlt, das kann man auch durch die schwarze Maske erkennen. Seit ein paar Wochen darf die 21-Jährige wieder arbeiten. Leichtle ist Duale Studentin im Panoramahotel Oberjoch. Sie liebt ihren Beruf, die Zeit im Hotel. Eigentlich. Doch ein Arbeitsplatz kann noch so schön sein – wenn an ihm nicht gearbeitet werden darf, dann verliert er seine Bedeutung.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat