Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wahlsonntag in Germaringen: Das Ergebnis

88,7 Prozent: Helmut Bucher als Bürgermeister in Germaringen wiedergewählt

Kein Jubel im Überschwang, aber Zufriedenheit: Helmut Bucher (Mitte) - hier am Sonntagabend mit seiner Frau Karin und dem CSU-Landtagsabgeordneten Franz Pschierer - geht in seine zweite Amtszeit als Bürgermeister in Germaringen.

Kein Jubel im Überschwang, aber Zufriedenheit: Helmut Bucher (Mitte) - hier am Sonntagabend mit seiner Frau Karin und dem CSU-Landtagsabgeordneten Franz Pschierer - geht in seine zweite Amtszeit als Bürgermeister in Germaringen.

Bild: Harald Langer

Kein Jubel im Überschwang, aber Zufriedenheit: Helmut Bucher (Mitte) - hier am Sonntagabend mit seiner Frau Karin und dem CSU-Landtagsabgeordneten Franz Pschierer - geht in seine zweite Amtszeit als Bürgermeister in Germaringen.

Bild: Harald Langer

Helmut Bucher bleibt Bürgermeister in Germaringen (Ostallgäu). Eine Wahl mit Besonderheiten.

09.05.2022 | Stand: 07:53 Uhr

Ob Helmut Bucher weitere sechs Jahre als Bürgermeister in Germaringen vergönnt sein werden, war nicht die Frage. Als einziger nominierter Kandidat galt eine zweite Amtszeit als sicher. Doch für die Wahlbeteiligung und die Zahl der Stimmen, die der 50-Jährige auf sich vereint, mussten er und seine Anhänger auf Sonntagabend nach der Auszählung warten. Das vorläufige Endergebnis: Bucher bleibt erster Bürgermeister in Germaringen, und zwar mit einem Rückhalt von 88,7 Prozent. „Ich bin damit sehr zufrieden“, sagte er am Abend.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.