Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bundestagswahl

Boomende Briefwahl in Kaufbeuren erwartet

Die Stimmzettel für die Bundestagswahl sind gedruckt und nun in der Stadtverwaltung in Kaufbeuren eingetroffen, die Urnen stehen bereit.

Die Stimmzettel für die Bundestagswahl sind gedruckt und nun in der Stadtverwaltung in Kaufbeuren eingetroffen, die Urnen stehen bereit.

Bild: Mathias Wild

Die Stimmzettel für die Bundestagswahl sind gedruckt und nun in der Stadtverwaltung in Kaufbeuren eingetroffen, die Urnen stehen bereit.

Bild: Mathias Wild

Sechs Wochen bis zur Bundestagswahl. Wie Corona die Vorbereitungen im Rathaus in Kaufbeuren beeinflusst und warum es auch für routinierte Wahlhelfer spannend wird.
12.08.2021 | Stand: 18:37 Uhr

Seit sieben Jahren ist Teresa Bartenschlager Wahlhelferin in Kaufbeuren. Stadtrat, Oberbürgermeister, Landtag, Bundestag – bei etlichen Wahlen saß die Kaufbeurerin, die in der Stadtverwaltung arbeitet, schon im Wahllokal, hat Fragen beantwortet, für den korrekten Ablauf gesorgt und am Abend Stimmen ausgezählt. Bei der Bundestagswahl am 26. September ist sie wieder ehrenamtlich im Einsatz. „Eine besondere Wahl“, sagt die 27-Jährige. Merkels Ära endet. Briefwahl boomt. Die Corona-Politik überlagert fast alles. Kommt die vierte Welle? „Wie das Parlament künftig aussieht, wird viele Menschen interessieren und betreffen“, sagt sie. Und auch die Wahlhelfer müssen ihren Aufgaben wie schon bei der Kommunalwahl im Frühjahr 2020 unter Corona-Bedingungen nachkommen. Das heißt vor allem: Abstand und Hygieneregeln im Wahllokal einhalten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar