Volleyball SV Mauerstetten

Das zweite Doppelpack steht an - SVM muss zweimal auswärts ran

So wird es gemacht: Die analytischen Vorbereitungen von Trainer Toni Födisch zeigen beim SV Mauerstetten klare Resultate, und zwar erfolgreiche.

So wird es gemacht: Die analytischen Vorbereitungen von Trainer Toni Födisch zeigen beim SV Mauerstetten klare Resultate, und zwar erfolgreiche.

Bild: Mathias Wild

So wird es gemacht: Die analytischen Vorbereitungen von Trainer Toni Födisch zeigen beim SV Mauerstetten klare Resultate, und zwar erfolgreiche.

Bild: Mathias Wild

Nach den den starken Leistungen zuletzt hat der SV Mauerstetten erneut die Chance auf zwei Siege in der Bayernliga - obwohl es zwei Auswärtsspiele sind.
22.04.2022 | Stand: 17:30 Uhr

Erneut absolvieren die Volleyball Damen 1 des SV Mauerstetten einen Doppelspieltag in der Bayernliga. Dabei spielen sie am Samstag beim VC DJK München Ost-Herrsching sowie am Sonntag beim FSV Marktoffingen II.

Die übliche Videoanalyse im Vorfeld

Mit beiden Mannschaften hat der SVM in eigener Halle gute Erfahrungen gemacht und jeweils drei Punkte geholt. Zunächst gewannen der SVM unter dem für den erkrankten Trainer eingesprungenen Peter Schulz mit 3:1, dann holte Coach Toni Födisch einen klaren 3:0-Sieg. „Nach den harten Wochen und den beiden Siegen am Wochenende vor Ostern haben wir eine kleine Pause zur Regeneration eingelegt. Aber jetzt gehen wir wieder gestärkt und voller Elan in die Trainingsarbeit. Wir werden uns ausführlich über Videomaterial auf die kommenden Aufgaben vorbereiten und mit aggressiven Aufschlägen sowie schnellen Zuspielen die Gegner unter Druck setzen“, berichtet Födisch von der Vorbereitung auf die beiden Gegner.

Die harte Nuss München Ost-Herrsching

Dabei werden die Spielerinnen des SVM schon großen Einsatz zeigen müssen, um die SG München Ost-Herrsching mit ihren großgewachsenen und routinierten Spielerinnen bezwingen zu können. Denn der Tabellensechste liegt vor seinem letzten Spiel in der diesjährigen Runde mit 33 Punkten nur einen Zähler hinter dem SVM. Der Spielbeginn wurde von der DJK München kurzfristig auf 17 Uhr verlegt. Zur Abfahrt am Samstag ab 14 Uhr treffen sich folgende Spielerinnen: Alissa und Nadine Birk, Nelly Hatzenbühler, Lea Gärtner, Marina Zabel, Ina Wahmhoff, Sandra Gärtner, Lisa Rizzoli, Anna Krüger und Eva Seidl.

Einen Tag später nach Nordschwaben

Auch am Sonntag wird nach einer langen Fahrt in den Norden Schwabens von den jungen Frauen nochmals ein harter Kampf und volle Konzentration abverlangt. Auch wenn die Reservemannschaft des FSV Marktoffingen nach 18 Spielen mit 23 Punkten und 29:33 Sätzen auf dem letzten Platz der Tabelle liegt, werden sie in der heimischen Halle nochmals alles geben, um die Saison erfolgreich abzuschließen. Doch der SVM will in Marktoffingen unbedingt und möglichst schnell drei Punkte holen. Allerdings sollten sie sich daran erinnern, dass im Heimspiel alle drei Sätze nur sehr knapp gewonnen wurden. Spielbeginn ist am Sonntag ab 14 Uhr, Abfahrt in Mauerstetten ab 10 Uhr.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.