Fußball BSK Neugablonz

Die Jugend darf sich beweisen - BSK bringt Nachwuchs in der Kreisliga

Das U19-Team des BSK mit (hinten von links) Jugendleiter Ertan Cihan und Trainer Roberto Carrozzo sowie Sportvorstand Antonio Mezzoprete (3. von rechts). Die Mannschaft präsentiert sich in den neuen Trikots, die Geschäftsführer Elrico Hartig (2. von rechts) von der gleichnamigen Firma (Allgäuer Insektengitter) sponsort.

Das U19-Team des BSK mit (hinten von links) Jugendleiter Ertan Cihan und Trainer Roberto Carrozzo sowie Sportvorstand Antonio Mezzoprete (3. von rechts). Die Mannschaft präsentiert sich in den neuen Trikots, die Geschäftsführer Elrico Hartig (2. von rechts) von der gleichnamigen Firma (Allgäuer Insektengitter) sponsort.

Bild: BSK

Das U19-Team des BSK mit (hinten von links) Jugendleiter Ertan Cihan und Trainer Roberto Carrozzo sowie Sportvorstand Antonio Mezzoprete (3. von rechts). Die Mannschaft präsentiert sich in den neuen Trikots, die Geschäftsführer Elrico Hartig (2. von rechts) von der gleichnamigen Firma (Allgäuer Insektengitter) sponsort.

Bild: BSK

Der BSK Olympia Neugablonz bereitet sich schon auf die neue Saison vor. Dabei werden mindestens zwei A-Jugendliche bald für die Erste auflaufen.
09.06.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Wenn am 25. Juni der BSK Olympia Neugablonz offiziell seine Vorbereitungsphase startet, werden dann auch zwei talentierte A-Jugendspieler den Sprung in den Seniorenbereich vollzogen haben. Bis dahin kicken Eraldo Stafa und Marcel Erhart für das U19-Team der Schmuckstädter.

Eraldo Stafa hatte bisher drei Einsätze in der Ersten, wobei er auch beim Relegationsspiel in Ronsberg gegen den TSV Babenhausen eingewechselt worden war. „Nach dem 2:2 war ich bei meiner Einwechslung schon etwas aufgeregt“, blickt der 18-Jährige mit gemischten Gefühlen zurück.

Premiere in der Relegation

Sicherlich war es für ihn etwas besonders vor über 500 Zuschauern zu kicken, doch die Niederlage sei auch für ihn sehr bitter gewesen. Nun wird er in der kommenden Saison den Konkurrenzkampf im Seniorenbereich zu spüren bekommen. „Natürlich ist der Schritt groß, doch ich werde es schaffen, weil es mein Anspruch ist“, zeigt er sich optimistisch. Vor einer großen Hürde steht auch sein Teamkollege Marcel Erhart. Der 18-Jährige hütet noch das Tor der A-Jugend - denen ein Sponsor gerade neue Trikots gespendet hat. Die vergangenen Wochen trainierte er bereits mit Dennis Starowoit und Tobias Steiner mit. Gerade zum BSK-Titan Starowoit schaut er auf: „Es ist doch für jeden ein Traum, die Nummer eins zu werden.“ Vor seiner Zeit beim Fußball war er Goali beim ESV Kaufbeuren. „Ich bin ein ehrgeiziger Typ, der aus den Fehlern lernt“, sagt Erhart über sich. Einmal die Woche erhalten alle Torhüter ein spezielles Training von Berndt Sonntag. Über Marcel Erhart kann er nur Positives berichten: „Er hat ein gutes Reaktionsvermögen, ist ein angstfreier Torwart, das heißt, er geht bei hohen Bällen und Zweikämpfen hinein. Ja, er hat Talent und tolle Ansätze.“

Zusammen mit Stafa wird Erhart noch bei zwei Punktspielen der A-Jugend auflaufen: Und zwar am 25. Juni daheim gegen JFG Oberes Günztal und am 2. Juli auswärts gegen die SG Roßhaupten/Rieden. „Beide Jungs werden sich weiterentwickeln“, ist Jugendleiter Ertan Cihan überzeugt.