Brand in Kaufbeuren: Feuerwehr-Großeinsatz

Dachstuhl des Färberwinkel-Hauses in Kaufbeuren brennt nieder: Mehrere hunderttausend Euro Schaden

Der historische Dachstuhl aus Holz der alten Hasenfärbe in der Kaufbeurer Altstadt ist in der Nacht komplett abgebrannt.

Der historische Dachstuhl aus Holz der alten Hasenfärbe in der Kaufbeurer Altstadt ist in der Nacht komplett abgebrannt.

Bild: Mathias Wild

Der historische Dachstuhl aus Holz der alten Hasenfärbe in der Kaufbeurer Altstadt ist in der Nacht komplett abgebrannt.

Bild: Mathias Wild

Bei einem Brand in Kaufbeuren stand am Sonntagabend der Dachstuhl des Färberwinkel in Flammen. Der Schaden durch das Feuer ist groß. Verletzt wurde niemand.
Der historische Dachstuhl aus Holz der alten Hasenfärbe in der Kaufbeurer Altstadt ist in der Nacht komplett abgebrannt.
Von Allgäuer Zeitung
04.02.2021 | Stand: 08:04 Uhr

In Kaufbeuren brannte am Sonntagabend der Dachstuhl des Färberwinkel-Hauses. Die Löscharbeiten der Feuerwehr zogen sich bis Tief in die Nacht. Noch um 23.30 Uhr mussten Feuerwehrleute letzte Glutnester löschen. Zahlreiche Einsatzkräfte aus Kaufbeuren und dem Umland waren vor Ort.

Eine Polizeistreife war gegen 21.15 Uhr zufällig auf ein kleines Feuer am Gebäude aufmerksam geworden, berichteten Beamte vor Ort. Aus einem Zwischengeschoss über einer Zahnarztpraxis im ersten Obergeschoss waren bereits Flammen zu erkennen. Der Brand breitete sich innerhalb weniger Minuten über den gesamten Dachstuhl und das Zwischengeschoß aus.

Was inzwischen zum Schaden bekannt ist und Stimmen von Einsatz-Kräften nach dem Feuer am Färberhaus, lesen Sie hier.

Bilderstrecke

Ein Tag nach dem Dachstuhl-Brand am Kaufbeurer Färberwinkel

Die Feuerwehr Kaufbeuren rückte mit drei Löschzügen und etwa 80 Mann an. Die Helfer verhinderten, dass sich die Flammen auf andere Häuser ausbreiteten konnte. Die Brandursache ist laut Polizei bislang unklar. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Neben dem Feuer selbst dürfte auch das Löschwasser erhebliche Schäden angerichtet haben, hieß es bei der Kaufbeurer Feuerwehr.

"Färberwinkel" am "Nackten Mann" in Kaufbeuren brennt

In dem Fachwerk-Gebäude, in dem der Brand am Abend ausgebrochen war, befindet sich ein Bistro. Bekannt ist das Gebäude als „Färberwinkel." Es liegt in der Innenstadt von Kaufbeuren am „Nackten Mann“. Laut Oberbürgermeister Stefan Bosse war das Gebäude im Jahr 1756 gebaut worden.

Lesen Sie auch
Der Dachstuhl des Färberhauses in der Ganghoferstraße ist am Sonntagabend von einem Feuer komplett zerstört worden.
Feuer in Kaufbeuren

Zerstörtes Färberhaus: Nur noch ein Stumpf aus Mauerresten

Das Gebiet rund um die nahegelegene Kaufbeurer Stadtbücherei war für die Löscharbeiten großräumig abgesperrt. Schon ab der Spittelmühlkreuzung war kein Durchkommen mehr.

Zur Brandursache ist noch nichts bekannt - die Kripo ermittelt. Menschen kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden.

Bilderstrecke

Brand im Fäberwinkel-Haus in Kaufbeuren

Nutzer in den sozialen Netzwerken sind am Abend bestürzt über den Großbrand. „Das war ein Wahrzeichen unserer Stadt“, schreibt ein Nutzer in einer Kaufbeurer Facebook-Gruppe. „Es ist so schade, um das schöne Gebäude“, schreibt eine weitere Nutzerin.

Noch in der Nacht sollten Bagger anrücken, um den Dachstuhl in Teilen abzutragen, berichteten Feuerwehrleute und Polizisten vor Ort. Inwieweit das komplette Gebäude beschädigt ist, sei noch nicht abzusehen, sagte ein Sprecher der Polizei in der Nacht auf Montag.

Es ist der zweite große Einsatz für die Kaufbeurer Feuerwehr innerhalb von wenigen Tagen. Erst am Montag kam es im Kaufbeurer Klinikum zu einem Brand. Eine Covid-19-Station musste evakuiert werden.

Mehr Nachrichten aus Kaufbeuren und dem Ostallgäu lesen Sie hier.

👏👍 Tolle Nachrichten: Eigentümer und Stadt Kaufbeuren wollen den historischen Dachstuhl am Färbewinkel wieder aufbauen.

Gepostet von Allgäuer Zeitung am Mittwoch, 3. Februar 2021