Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tiere

Große Hunde sollen in der Kaufbeurer Altstadt an die Leine

Kampfhunde und große Hunde sollen im Zentrum von Kaufbeuren und Neugablonz bald an die Leine.

Kampfhunde und große Hunde sollen im Zentrum von Kaufbeuren und Neugablonz bald an die Leine.

Bild: Stefan Sauer, dpa (Symbolbild)

Kampfhunde und große Hunde sollen im Zentrum von Kaufbeuren und Neugablonz bald an die Leine.

Bild: Stefan Sauer, dpa (Symbolbild)

Stadtverwaltung Kaufbeuren arbeitet Regeln aus. Für alle Kampfhunde in Kaufbeuren sind bald hohe Steuern fällig.
14.01.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Nach zahlreichen Beschwerden aus der Bevölkerung erwägt die Stadt, für große Hunde und Kampfhunde in der Altstadt und im Zentrum von Neugablonz eine Leinenpflicht zu erlassen. Die Stadträte beauftragten die Verwaltung, eine entsprechende Verordnung auszuarbeiten. Zudem empfahl der Verwaltungsausschuss dem Stadtrat die neue Hundesteuersatzung. Sie soll am 1. Januar 2023 in Kraft treten. Die Steuer bleibt bei 50 Euro pro Tier im Jahr. Für alle Kampfhunde müssen die Halter künftig allerdings 500 Euro jährlich hinblättern. Ausnahmen gibt es nicht mehr.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar