Diesen Artikel lesen Sie nur mit
E-Mobilität

Hirschvogel-Gruppe will in Kaufbeuren produzieren

Bald will Hirschvogel in Kaufbeuren produzieren: Vermieter Peter Leo Dobler, E-Solutions-Geschäftsführer Harro Wörner und Oberbürgermeister Stefan Bosse (von links) hoffen auf eine lange Partnerschaft am neuen Standort.

Bald will Hirschvogel in Kaufbeuren produzieren: Vermieter Peter Leo Dobler, E-Solutions-Geschäftsführer Harro Wörner und Oberbürgermeister Stefan Bosse (von links) hoffen auf eine lange Partnerschaft am neuen Standort.

Bild: Harald Langer

Bald will Hirschvogel in Kaufbeuren produzieren: Vermieter Peter Leo Dobler, E-Solutions-Geschäftsführer Harro Wörner und Oberbürgermeister Stefan Bosse (von links) hoffen auf eine lange Partnerschaft am neuen Standort.

Bild: Harald Langer

Ein Tochterunternehmen der Hirschvogel-Unternehmensgruppe produziert in Kaufbeuren künftig Teile für Elektrofahrzeuge. Derzeit wird eine Halle im Innovapark umgebaut. Wieviel Arbeitsplätze entstehen sollen.
02.02.2021 | Stand: 15:10 Uhr

Die Hirschvogel Automotive Group eröffnet einen neuen Standort in Kaufbeuren. Das Unternehmen fertigt künftig in einer Halle des Innovaparks Bauteile für Elektrofahrzeuge. Es firmiert in Kaufbeuren unter dem Namen Hirschvogel E-Solutions GmbH. Geschäftsführer Harro Wörner plant, bis Ende nächsten Jahres 50 Mitarbeiter in Kaufbeuren zu beschäftigen. In der Region ist das Familienunternehmen eines der größten Arbeitgeber. Im Stammwerk in Denklingen/Oberbayern sind 2000 Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt, weltweit sind es etwa 6000.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat