Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Sommer im Spital"

Hochkarätige Musiker und eine Eistee-Telefonzelle: So besonders war das Kaufbeurer Sommer-Festival

Nach der langen Corona-Pause war die Stimmung unter den Festival-Gästen und Musikern besonders ausgelassen.

Nach der langen Corona-Pause war die Stimmung unter den Festival-Gästen und Musikern besonders ausgelassen.

Bild: Redaktion Allgäuer Zeitung

Nach der langen Corona-Pause war die Stimmung unter den Festival-Gästen und Musikern besonders ausgelassen.

Bild: Redaktion Allgäuer Zeitung

An zwei Tagen durfte eine begrenzte Zahl von Musikfans beim „Sommer im Spital“ in Kaufbeuren feiern. Kann mit Abstand und Hygieneauflagen überhaupt Partystimmung aufkommen?

Nach der langen Corona-Pause war die Stimmung unter den Festival-Gästen und Musikern besonders ausgelassen.
Von Elisa Hanusch
03.08.2020 | Stand: 18:35 Uhr

Eine fast stechende Hitze hat sich zwischen den Gebäuden im Spitalhof ausgebreitet, doch der laue Wind verheißt Gutes und bringt Vorfreude auf zwei Tage voller abwechslungsreicher Live-Musik. Langsam füllen sich die Bierbänke, der Lounge-Bereich und die Tische der Kaffeebar Kirschkern, die die zweihundert Gäste pro Tag mit Leckereien versorgt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat