Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Schwäbische Künstler in Irsee"

Irritierende Angelegenheiten: Dieses Werk räumt den Sonderpreis "Berge" ab

Mehrdeutig schwebend durch Raum und Zeit: „Alpine Angelegenheiten I“ gewinnt den Sonderpreis „Berge“, den die Sparkasse Kaufbeuren im Rahmen der Ausstellung „Schwäbische Künstler in Irsee“ sponsort. Bei der Preisverleihung dabei waren (von links) Dr. Karin Haslinger, Künstlerin Stefanie Siering, Angelo Picierro, Dr. Markwart Herzog, Dr. Sylvia Heudecker.

Mehrdeutig schwebend durch Raum und Zeit: „Alpine Angelegenheiten I“ gewinnt den Sonderpreis „Berge“, den die Sparkasse Kaufbeuren im Rahmen der Ausstellung „Schwäbische Künstler in Irsee“ sponsort. Bei der Preisverleihung dabei waren (von links) Dr. Karin Haslinger, Künstlerin Stefanie Siering, Angelo Picierro, Dr. Markwart Herzog, Dr. Sylvia Heudecker.

Bild: Mathias Wild

Mehrdeutig schwebend durch Raum und Zeit: „Alpine Angelegenheiten I“ gewinnt den Sonderpreis „Berge“, den die Sparkasse Kaufbeuren im Rahmen der Ausstellung „Schwäbische Künstler in Irsee“ sponsort. Bei der Preisverleihung dabei waren (von links) Dr. Karin Haslinger, Künstlerin Stefanie Siering, Angelo Picierro, Dr. Markwart Herzog, Dr. Sylvia Heudecker.

Bild: Mathias Wild

Stefanie Siering gewinnt den Sonderpreis „Berge“, der von der Sparkasse Kaufbeuren verliehen wird. Die Grundlage ihres preisgekrönten Werks stammt vom Flohmarkt.
01.04.2022 | Stand: 05:11 Uhr

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet dieses Jahr die Ausstellung „Schwäbische Künstler in Irsee“ wieder statt. Dabei vergab die Kreis- und Stadtsparkasse zum achten Mal einen mit 1500 Euro dotierten Sonderpreis, der im Zeichen der Berge steht. Das Werk „Alpine Angelegenheiten I“ der Künstlerin Stefanie Siering, die in Sonthofen aufgewachsen ist, begeisterte die Jury am meisten – und sorgte zeitgleich für Verwirrung.