Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ukrainische Flüchtlinge in Kaufbeuren

Kaufbeuren soll 180 Geflüchtete aufnehmen

Die Schraderturnhalle war vor ihrem Abriss als Flüchtlingsunterkunft genutzt worden.

Die Schraderturnhalle war vor ihrem Abriss als Flüchtlingsunterkunft genutzt worden.

Bild: Mathias Wild

Die Schraderturnhalle war vor ihrem Abriss als Flüchtlingsunterkunft genutzt worden.

Bild: Mathias Wild

Eigentlich sollten der Stadt Kaufbeuren 86 Geflüchtete zugeteilt werden. Nun sprang die Zahl auf 180. Was Sozialreferent Markus Pferner jetzt unternimmt.
25.01.2023 | Stand: 07:26 Uhr

180 Flüchtlinge aus der Ukraine soll Kaufbeuren aufnehmen. Der städtische Sozialreferent Markus Pferner habe bisher nur mit 86 Personen gerechnet. Damit hätte Kaufbeuren die Aufnahmequote erfüllt. Für diese Personenzahl wurden bereits dezentrale Unterbringungen bereitgestellt.