Kreativer Unterricht

Kaufbeurer Jugendliche entwerfen neues Markenzeichen selbst

Michael Sambeth von der Sparkasse, Designerin Anna Liebel, die Schülersprecherinnen und die Schulleitung freuen sich über das neue Logo.

Michael Sambeth von der Sparkasse, Designerin Anna Liebel, die Schülersprecherinnen und die Schulleitung freuen sich über das neue Logo.

Bild: Beethoven-Grund- und Mittelschule

Michael Sambeth von der Sparkasse, Designerin Anna Liebel, die Schülersprecherinnen und die Schulleitung freuen sich über das neue Logo.

Bild: Beethoven-Grund- und Mittelschule

Die Beethovenschule in Kaufbeuren hat ein neues Logo bekommen. Grundlage waren Entwürfe und Ideen von Schülerinnen und Schülern.

24.11.2021 | Stand: 05:15 Uhr

Die Beethovenschule hat ein neues Schullogo. Ein Designbüro hat es aus den Ideen und Vorschlägen der Schülerinnen und Schüler entwickelt.

Bereits im vergangenen Schuljahr hatten sich Schüler der Beethovenschule darüber Gedanken gemacht, wie ein neues Schullogo aussehen könnte. Angeleitet von einem engagierten Pädagogen erarbeitete die Kleingruppe verschiedene Entwürfe. Diese wurden schließlich von Anna Liebel der Firma „Lia Design“ aufgegriffen und zu einem Markenzeichen zusammengefügt.

Schule positiv dargestellt

„Wir waren bereits vom Erstentwurf beeindruckt und empfanden die Schule als positiv dargestellt“, sagte Schulleiter Andreas Haas. So werde sowohl die markante Gebäudeform stimmig aufgegriffen, als auch der Baumbestand rund um die Schule.

Eltern und Lehrkräfte sind begeistert

Nicht nur beim Elternbeirat und bei den Lehrern kam das neue Logo gut an. Bei der Enthüllung in der Schulversammlung spendeten die Schülerinnen und Schüler spontan Beifall. Eine Spende der Sparkasse Kaufbeuren ermöglichte die Mitarbeit von Designerin Anna Liebel.

Nun kommt in den nächsten Monaten eine neue Aufgabe auf die Schülerinnen und Schüler zu: Das Logo soll in der Schule sichtbar gemacht werden. Insbesondere am Haupteingang der Beethovenschule wird dann der neue Schriftzug zu sehen sein.

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Pandemie

Schulleiter in Füssen und Schwangau: „Wir sind wachsam“