Osternester selbst machen

Osterdeko schnell und einfach selber gemacht: Basteltipps für Familien mit Kindern

Osterdekoration muss man nicht unbedingt kaufen, denn einiges lässt sich leicht selber machen. Sissy Kern verrät, was man besonders gut zusammen mit Kindern basteln kann.

Osterdekoration muss man nicht unbedingt kaufen, denn einiges lässt sich leicht selber machen. Sissy Kern verrät, was man besonders gut zusammen mit Kindern basteln kann.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild), Sissy Kern

Osterdekoration muss man nicht unbedingt kaufen, denn einiges lässt sich leicht selber machen. Sissy Kern verrät, was man besonders gut zusammen mit Kindern basteln kann.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild), Sissy Kern

Ostern steht vor der Tür und Ihr Zuhause sieht noch nicht danach aus? Wir haben Tipps, wie Sie schnell und einfach mit ihren Kindern Osterdeko basteln können.
11.04.2022 | Stand: 13:56 Uhr

Blumen, Gestecke und bunte Eier – bei der Osterdekoration sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Bereits das Schmücken des Zuhauses kann Vorfreude verbreiten, aber in richtige Osterstimmung kommt besonders, wer seine Deko selbst bastelt. Vor allem für Kinder ist das oft schön und macht Spaß.

Sissy Kern aus Kaufbeuren ist mit ihren drei Kindern immer schon lange vor Ostern fleißig, sodass ihr Heim bereits jetzt österlich verziert ist.

"Andere kaufen Mehl auf Vorrat - ich kaufe Bastelsachen", erzählt die 36-jährige. Sie habe immer genügend Material bereitstehen, für den Fall, dass sie und ihre Kinder wieder einmal die Bastellust überkommt. Daher kennt sie so einige Tipps und Tricks, wie man zu Ostern mit Kindern Deko selber machen kann.

Bastel-Tipps: Diese Osterdeko kann man leicht mit Kindern basteln

"Bei der Osterdeko, die ich mit meinen Kindern bastele, können sie das Meiste selbst machen", erklärt Kern. "Da braucht es nur etwas Unterstützung oder manchmal muss man es ihnen einmal vormachen." Für die meisten Bastelideen kann man hauptsächlich Dinge verwenden, die jede Familie zuhause hat. Nur ein paar Dinge wie Wackelaugen, Filz oder Heißkleber muss man im Bastelladen besorgen.

Oster-Tipps: Hühner und Hasen aus Filz selber machen

Filz-Tiere machen sich im Osternest genauso gut wie auf dem Fensterbrett oder als Anhänger.
Filz-Tiere machen sich im Osternest genauso gut wie auf dem Fensterbrett oder als Anhänger.
Bild: Sophie Breiner

Was wäre Ostern ohne Hasen und Hühner? Diese kann man ganz leicht aus Filzrollen selber machen. Dafür braucht es nur bunte Filzplatten, Nadel und Faden, Heißkleber, Wackelaugen, kleine bunte Pompoms und etwas Geduld. "Filzplatten bekommt man meistens im Baumarkt oder in Bastelläden. Zur Not kann man aber auch Schwammtücher benutzen", verrät Kern. Und so geht's:

  • Man schneidet Streifen von verschiedenfarbigen Filzplatten und rollt diese auf. "Für Hasen verwende ich braunes Filz, für Hühner gelbes und oranges", sagt Kern. Für jedes Tier braucht man eine größere Rolle für den Körper und eine kleinere für den Kopf. Für Hasenohren schneidet man ein Ende des Filzstreifens etwas ein und lässt es nach oben zeigen.
  • Damit die Rollen in dieser Position halten, kann man sie entweder kleben oder mit Nadel und Faden fixieren.
  • Für die Füße schneidet man pro Tier jeweils zwei kleine ovale oder längliche Filzstücke aus.
  • Die kleineren Rollen, also die Köpfe, klebt man jeweils mit dem Heißkleber auf die größeren. Damit die Tiere stehen können, klebt man zwei Filzfüße unter den Körper.
  • Auf die Köpfe klebt man jeweils zwei Wackelaugen.
  • Bei den Hasen kommt noch ein Pompom als Nase darunter. ("Wer keine Pompoms hat, kann auch alte Knöpfe nehmen", sagt Kern.)
  • Für die Hühner schneidet man aus der orangen Filzplatte kleine Flügel, Schnabel und einen kleinen welligen Kamm für den Kopf aus. Diese kann man mit Heißkleber an den Seiten des Körpers, unter den Augen und ganz oben auf der kleine Filzrolle platzieren.
  • Die Filztiere kann man als Deko zum Beispiel in Nestern oder auf dem Festerbrett "sitzen lassen". Wer sie aufhängen möchte, kann dafür einen Faden oben am Kopf durchfädeln und verknoten.

Lesen Sie auch
##alternative##
Kulturgeschichte im Oberallgäu

Bergbauernmuseum Immenstadt: Blasrohre, Räuber und „Streckkatzenziehen“

Lesen Sie auch: Sonntag oder Wochentag: So fallen die Feiertage 2022 in Bayern

Osterdeko zum Aufhängen: Pfeifenputzer-Ei

Eiförmige Holzperlenketten kann man zu Ostern problemlos auch mit kleineren Kindern selber machen.
Eiförmige Holzperlenketten kann man zu Ostern problemlos auch mit kleineren Kindern selber machen.
Bild: Sophie Breiner

Zu Ostern darf bei der Deko eines nicht fehlen: Eier. Bei diesem Basteltipp fädelt man bunte Holzperlen auf einen Pfeifenputzer und formt das Ganze zu einer eiförmigen Kette. "Da können auch die ganz Kleinen mitmachen", sagt Kern. "Bei den Holzperlen muss man nur darauf achten, dass deren Löcher groß genug sind, dass der Pfeifenputzer auch hindurchpasst." Und so geht man für die Pfeifenputz-Eier vor:

  • Man fädelt die Holzperlen auf den Pfeifenputzer.
  • Dann verdreht man die beiden Enden zu einem Haken. An diesem kann man das Pfeifenputzer-Ei später aufhängen.
  • Das ganze Gebilde kann man so formen, dass die Umrisse eines Eis entstehen.
  • Wer dem Haken zum Befestigen nicht traut, kann auch einen Faden durch das Pfeifenputzer-Ei fädeln und es daran aufhängen.

Fensterbilder für Ostern selber machen

Fensterbilder werden durch den Öltrick durchsichtig, sodass man sich auch von innen an ihnen erfreuen kann.
Fensterbilder werden durch den Öltrick durchsichtig, sodass man sich auch von innen an ihnen erfreuen kann.
Bild: Sophie Breiner

Was sagt mehr "Ostern ist da" als ausgemalte Osterhasen, die aus einem Fenster entgegenlachen? Sissy Kern empfiehlt, dabei auf kreative Vorlagen zurückzugreifen: "Ich benutze welche von Bine Brändle, aber wer künstlerisch begabt ist, kann auch einfach selber etwas malen und ausdrucken."

Die ausgemalten Motive können anschließend mit dem Öltrick durchsichtig gemacht werden, sodass sie von drinnen wie von draußen zu sehen sind. "Damit sie länger halten, laminiere ich sie ein. Dann kann man sie im nächsten Jahr noch einmal nehmen", verrät Kern. Und

  • Man druckt ein Motiv, bemalt es mit Wasserfarben und schneidet es aus.
  • Die Rückseite beträufelt man mit Babyöl, bis das Bild auch von dieser Seite zu sehen ist. Danach tupft man es mit einem Schwamm ab. "Das trocknet ganz schnell wieder und dann ist das Papier durchsichtig", erklärt Kern.
  • Auf der Vorderseite kann man weitere Details mit Wachsmalkreiden hinzufügen, um dem Bild mehr Tiefe zu geben. Das bietet laut Kern auch die Möglichkeit, etwas auszubessern, falls nötig.
  • Das Motiv kann man mit Tesa ans Fenster kleben. Wer möchte, kann es vorher noch einlaminieren.

Osterbastelei für Fortgeschrittene: Osternester und Wachsfiguren

Wer etwas mehr Feingefühl und keine Angst davor hat, zu kleckern, der kann kleine Osternester selber machen. Dazu brauch man flüssigen Bastelkleber, Faden einer beliebigen Farbe und einen Luftballon. "Den Faden zieht man durch den Kleber und wickelt sie wie ein Nest um ein Ende eines aufgeblasenen Luftballons", erklärt Kern. "Das lässt man über Nacht trocknen und festwerden. Am nächsten Tag kann man den Ballon dann aufstechen." Übrig bleibt ein kleines Fadennest.

Für österliche Wachsfiguren füllt man eine flache Schüssel mit einem Fingerbreit Wasser. Dann legt man eine beliebige Ausstechform hinein, zum Beispiel einen Hasen. (Lesen Sie auch: Heilemann gegen Lindt - deswegen gab es Streit um einen Goldhasen)

"Dabei muss man aufpassen, dass die Form stabil an ihrem Platz und nicht unter Wasser steht", warnt Kern. Denn sonst schwimmt das Wachs davon, das man anschließend von einer alten Kerze in die Ausstechform tropfen lässt. Im Idealfall breitet sich das Wachs nur in der Form aus, sodass zum Schluss ein Wachshase auf dem Wasser liegt.

Ostern: Tipps für das Basteln mit Kindern

Damit das kreative Austoben mit den Kindern keine dauerhaften Spuren hinterlässt, sollte man vor dem Basteln genügend Zeitungen oder alte Tüten auslegen. Sissy Kern empfiehlt, Kinder unbedingt ein altes T-Shirt oder ähnliches anziehen zu lassen, damit keine Farbe oder Kleber auf der Alltagskleidung landet.

Zudem sollten lange Haare zurückgebunden werden. Sollte das nicht gut funktionieren, kennt Kern einen Trick: "Dann setze ich meinen Kindern einfach eine Mütze auf. Dann sind die Haare auch aus dem Weg".

Lesen Sie auch: Wird es zu Ostern eisig kalt?

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Kaufbeuren informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Kaufbeuren".