Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Begegnung zwischen Jung und Alt

Wie Ostallgäuer Kinder Pflegeheim-Bewohnern eine Freude bereiten

Kindergarten Mauerstetten: Stolz und freudig posieren die „Schlaubis“ mit ihren behutsam aufgestellten "Schneefreunden".

Kindergarten Mauerstetten: Stolz und freudig posieren die „Schlaubis“ mit ihren behutsam aufgestellten "Schneefreunden".

Bild: Elisa Hanusch

Kindergarten Mauerstetten: Stolz und freudig posieren die „Schlaubis“ mit ihren behutsam aufgestellten "Schneefreunden".

Bild: Elisa Hanusch

Die Kindergartenkinder von St. Vitus in Mauerstetten sind einfallsreich. Etwa mit Mandalas und Karten sorgen sie für ein Lachen im Pflegeheim - trotz Corona.
24.01.2021 | Stand: 06:19 Uhr

Die Kinder in Mauerstetten im Ostallgäu haben an diesem kalten Wintermorgen einen weiten Weg vor sich. Dick eingepackt stapfen sie über Feldwege, hinterlassen am Rande der Pfade hier und da schwungvolle Engel. Mit ihrem Schlitten streben die kleinen Spaziergänger einem Ziel entgegen, sie wollen ihre „Schneefreunde“ ins Pflegeheim Wiltschka bringen. Schneefrauen und Schneemänner, höchstens 30 Zentimeter groß, liebevoll gestaltet und üppig verziert. Es ist nicht das erste Mal, dass die Kindergartenkinder von St. Vitus in Mauerstetten die Senioren mit einem besonderen Geschenk besuchen. Sie haben schon Laternen- und Adventslieder gesungen, Weihnachtskarten für die Bewohner gebastelt und Mandalas gelegt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar