Fußball SV Mauerstetten

Daumen drücken für den FC Bayern - Nachwuchs des SVM war beim Hinspiel der Champions League dabei

Die Nachwuchskicker des SV Mauerstetten in der Allianz Arena beim Champions League-Spiel der Frauen der FC Bayern gegen Paris St. Germain.

Die Nachwuchskicker des SV Mauerstetten in der Allianz Arena beim Champions League-Spiel der Frauen der FC Bayern gegen Paris St. Germain.

Bild: Max Merkel

Die Nachwuchskicker des SV Mauerstetten in der Allianz Arena beim Champions League-Spiel der Frauen der FC Bayern gegen Paris St. Germain.

Bild: Max Merkel

Die Frauen des FC Bayern spielen am Mittwoch im Champions League-Viertelfinale. Im Hinspiel waren Nachwuchskicker aus Mauerstetten in der Allianz Arena dabei.
##alternative##
Von Max Merkel
30.03.2022 | Stand: 10:12 Uhr

Bayern München spielt am Mittwochabend um den Einzug ins Halbfinale der Champions League, und zwar gegen die Frauen in Paris gegen PSG. Dafür drücken die Jungkicker des SV Mauerstetten die Daumen.

Denn 22 Nachwuchsfußballer der G-, F- und E-Jugend mit ihrem Jugendleiter Ben Schmidt, der das Ereignis für den SVM organisiert hatte, nebst ihren Eltern und weiteren Funktionären durften das Hinspiel in der Allianz Arena anschauen. Sie sahen das „UEFA Woman‘s Champions League“-Spiel der Frauen des FCB gegen Paris St. Germain (1:2). Ganz besondere und großartige Momente waren das für die Nachwuchskicker, denn sie waren hautnah dabei.

13.000 Zuschauer Champions-League-Spiel dabei

Als Einlaufkinder, die normalerweise an der Hand der Spielerinnen beim Klang der Champions League Hymne vor tausenden Stadionbesuchern und vielen Menschen vor den TV-Geräten ins Stadion einlaufen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie liefen die Kinder nur Hand in Hand zu einer Kette aufgereiht zur Mittellinie und sahen, welche Kulisse die Spielerinnen zu Spielbeginn erwartet. Eine Stunde vor Anpfiff begann für die Kinder die heiße Phase: Stärkung mit einem Lunchpaket und Einkleiden in Trikots der Ukraine, die sie behalten durften. Dann ging es raus ins Stadion zum Anfeuern der Spielerinnen beim Warmlaufen. Schnell noch einmal zurück in die Katakomben des Stadions, um dann kurz vor Anpfiff die 13.000 Besucher zu begrüßen.

Freude für den Sponsor aus Mauerstetten

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball live: Liverpool vs. Real Madrid

So sehen Sie das Champions-League-Finale heute live und kostenlos im TV und Stream

Möglich wurde der Champions League-Besuch nur durch Alwin Wolf, dem Sponsor des SVM und Geschäftsführer einer Elektronik-Firma. Er besorgte nicht nur kostenlose Eintrittskarten, sondern wartete auch noch mit Getränken und einer Brotzeit auf. Alwin Wolf resümierte: „Mein persönliches Highlight waren sicher diese Momente, in glückliche Kinderaugen zu schauen. Die hatten einen riesigen Spaß an dem Event und können von sich behaupten, auf dem heiligen Rasen der Allianz Arena vor dieser großen Anzahl von Zuschauern mit der ersten Damen-Mannschaft des FC Bayern gestanden zu haben.“

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.