Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Diskussion um Eintrittpreise in Kaufbeuren

Müssen Bezieher von Sozialleistungen weiter den vollen Eintrittspreis für Bäder bezahlen?

Bald beginnt die Saison auch im Freibad in Neugablonz (Foto). Sozialleistungsempfänger müssen für die Bäder weiter den vollen Eintrittspreis bezahlen. Der Stadtrat lehnte es ab, sie in den Kreis der Ermäßigungsberechtigten aufzunehmen.

Bald beginnt die Saison auch im Freibad in Neugablonz (Foto). Sozialleistungsempfänger müssen für die Bäder weiter den vollen Eintrittspreis bezahlen. Der Stadtrat lehnte es ab, sie in den Kreis der Ermäßigungsberechtigten aufzunehmen.

Bild:    Mathias Wild (Archivbild)

Bald beginnt die Saison auch im Freibad in Neugablonz (Foto). Sozialleistungsempfänger müssen für die Bäder weiter den vollen Eintrittspreis bezahlen. Der Stadtrat lehnte es ab, sie in den Kreis der Ermäßigungsberechtigten aufzunehmen.

Bild:    Mathias Wild (Archivbild)

Der Kaufbeurer Stadtrat diskutierte die Frage, ob Bezieher von Sozialleistungen weiterhin den vollen Eintrittspreis für die Bäder zahlen sollen. Die Antwort.
12.05.2022 | Stand: 10:01 Uhr

So richtig Konkretes wusste kaum einer bei der jüngsten Sitzung des Kaufbeurer Stadtrates zu diesem Thema zu sagen, dafür aber viel Grundsätzliches. Christoph Gänsheimer (Die Linke) hatte beantragt, Bürgern, die Sozialleistungen beziehen, einen ermäßigten Eintritt für die Kaufbeurer Bäder zu gewähren. Dies fand am Ende aber keine Mehrheit.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.