Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus

So soll Menschenaffe Udo zum Besuchermagneten im Ostallgäu werden

Oberhalb der Hammerschmiede soll eine Aussichtsplattform entstehen, die einen Blick in die Tongrube ermöglicht.

Oberhalb der Hammerschmiede soll eine Aussichtsplattform entstehen, die einen Blick in die Tongrube ermöglicht.

Bild: Mathias Wild

Oberhalb der Hammerschmiede soll eine Aussichtsplattform entstehen, die einen Blick in die Tongrube ermöglicht.

Bild: Mathias Wild

Kulturbüro stellt erste Pläne für ein Besucherzentrum und zwei weitere Projekte vor. Pforzens Zweiter Bürgermeister spricht von „einmaliger Chance“.
20.07.2021 | Stand: 10:47 Uhr

Eine heiße Savannenlandschaft, durchzogen von einer dunkelgrünen Ader, in der Nashörner, Hundebären und Säbelzahnkatzen leben. Und dann ist da noch Udo, ein Menschenaffe, der sich auf Bäumen heimisch fühlt, aufrecht auf dicken Ästen umherläuft. So beschreibt die Tübinger Paläontologin Madelaine Böhme das Allgäu vor knapp zwölf Millionen Jahren. Was sich bisher auf Papier findet, soll in Zukunft noch lebendiger und greifbarer werden, in einem Besucherzentrum in Pforzen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat