Tipps der Redaktion zum Tänzelfest

Feuerspucker, berüchtigte Getränke und Mittelalter-Lager: Was man beim Lagerleben nicht verpassen sollte

Endlich ist es wieder soweit: Am Freitagabend beginnt das Lagerleben in Kaufbeuren. Was man dabei nicht verpassen sollte, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Endlich ist es wieder soweit: Am Freitagabend beginnt das Lagerleben in Kaufbeuren. Was man dabei nicht verpassen sollte, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Endlich ist es wieder soweit: Am Freitagabend beginnt das Lagerleben in Kaufbeuren. Was man dabei nicht verpassen sollte, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Das historische Lagerleben versetzt Kaufbeuren ab Freitagabend zurück ins Mittelalter. Wir haben Tipps, was Sie beim Tänzelfest 2022 nicht verpassen sollten.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
15.07.2022 | Stand: 15:08 Uhr

Wenn am Freitagabend um Punkt sieben die die Glocken der Dreifaltigkeitskirche zu läuten beginnen und Trommeln in der Stadt zu hören sind, ist es endlich wieder soweit: Das Lagerleben zum Tänzelfest in Kaufbeuren beginnt.

Dann ist die Altstadt voll von Rittern, edlen Damen, Mägden, Knechten, Fahnenschwingern, Trommlern und Gauklern. An vielen Schenken gibt es Met, Wein und Bier, über offenem Feuer gibt es Spanferkel und weitere mitteralterliche Leckereien. Kaufbeuren verwandelt sich in eine mitteralterliche Reichsstadt (welche Änderungen es bei den Festzügen gibt und welche Bitte die Polizei an alle Besucher richtet, lesen Sie hier).

Bilderstrecke

Eröffnung Tänzelfest Kaufbeuren 2022

Tipps zum Tänzelfest 2022: Was man beim Lagerleben nicht verpassen sollte

Zum Lagerleben 2022 werden wieder tausende Besucher in Kaufbeuren erwartet. Wir haben Tipps zusammengestellt, was Sie beim Lagerleben nicht verpassen sollten:

  • Ausblick - Perfekte Mittelalter-Atmosphäre und eine tolle Aussicht bietet das Lager an der Blasiuskirche. Entlang der alten Stadtmauer zum Fünfknopfturm hat man einen wunderbaren Blick über die Altstadt.
  • Familien - Für Familien mit Kindern lohnt sich ein Besuch am Kirchplatz, dort schlagen die Edlen von Buron ein Spiellager auf. Wer ganz mutig ist, kann sogar einen Drachen besiegen.
  • Gaukler - In eine aufregende Welt eintauchen: Die Gaukler von der Compania Gioccolari und von Anam Cara spielen mit dem Feuer, werfen Keulen in die Höhe und verblüffen mit ihrer Akrobatik.
  • Essen - Unbedingt probieren: herzhaft in die berühmte Lagerleben-Feuerwurst beißen. Wer es süßer mag, sollte sich die Nonnenfürzle nicht entgehen lassen.
  • Getränke - Die fröhlichen Gesellen von Aufbruch-Umbruch hüten seit Jahren ein Geheimnis: Der Reformationstrunk ist zwar berüchtigt, aus welchen Zutaten er sich zusammensetzt, bleibt dagegen ein Rätsel.
  • Programm - Vor dem Rathaus in der Kaiser-Max-Straße gibt es Freitag- und Samstagabend ein großes Programm. Höhepunkte sind immer die Fahnenschwinger der Contrada San Giorgio aus Ferrara und das Feuerspektakel der Kulturwerkstatt Kaufbeuren.
  • Hinterhöfe - Wer das Lagerleben besucht, sollte sich nicht nur in der Kaiser-Max-Straße aufhalten, sondern die vielen kleinen Gässchen der Altstadt erkunden. In vielen Hinterhöfen kann man bei Fackelschein und Lagerfeuer gemütlich sitzen und sich in eine mittelalterliche Welt entführen lassen.
  • Handwerk - Schmiede, Schellenmacher, Schuster und Sattler: Im Spitalhof stellen die Handwerker ihre Kunstfertigkeit unter Beweis.
  • ÖPNV - Autofahren sollte man zu Tänzelfest-Zeiten möglichst vermeiden. Zum einen schmeckt der Met außerordentlich gut, zum anderen fahren die Busse Sonderschichten. Wer von außerhalb kommt, parkt am Bahnhof und spaziert etwa 10 Minuten durch den schönen Stadtpark oder fährt mit dem Tänzelbus. Wenn's mit dem Auto sein muss, empfehlen sich die Parkhäuser "Am Kunsthaus" oder "Parkhaus Süd".
  • Zapfenstreich - Auf dem Lagerleben ist nicht irgendwann Schluss: Um 2 Uhr nachts muss die Stadt laut Polizei leer sein, auch die Gaststätten dürfen an diesen beiden Abenden nicht mehr öffnen. Viele Lager schließen aber schon gegen Mitternacht: Dann ist Zeit, aufzubrechen.

Bilderstrecke

Ritter und Feuerspucker in Kaufbeuren: Das Lagerleben zum Tänzelfest

Wer am Sonntag mit einem leichten Lagerleben-Kater aufwacht, den Tänzelfest-Umzug aber nicht verpassen will, kann sich freuen. allgaeuer-zeitung.de überträgt den Festzug ab 13.30 Uhr live im Online-Stream.

Lesen Sie auch
##alternative##
Tänzelfest Kaufbeuren

Seit 1967 im Tänzelfestverein aktiv: Horst Lauerwald will zum letzten Mal als Vorstand kandidieren