Kunstturnen TV Kaufbeuren

Um die Wette gestrahlt - TV Kaufbeuren holt acht Titel

Ausgezeichnet: Der Nachwuchs des TV Kaufbeuren (von hinten links): Johanna Hockerts, Dziuga Gaidamaviciute, Emiliy Deiter, Emi Cominotti, Lea Stark, Alisa Bergbauer, Alissa Stuckert, Mayla Armstrong, Aurelia Belotti, Julika Browarzyk, Lisa Dauenhauer und Maja Stadelbauer (es fehlt Milana Hohm); vorne von links die Kür-Turnerinnen Jasmin Kaiser, Sophie Oestreich, Sarah Wengler, Veronika Lochner, Finja Browarzyk, Florentina Hummel, Rebekka Wengler und Selina Krauß

Ausgezeichnet: Der Nachwuchs des TV Kaufbeuren (von hinten links): Johanna Hockerts, Dziuga Gaidamaviciute, Emiliy Deiter, Emi Cominotti, Lea Stark, Alisa Bergbauer, Alissa Stuckert, Mayla Armstrong, Aurelia Belotti, Julika Browarzyk, Lisa Dauenhauer und Maja Stadelbauer (es fehlt Milana Hohm); vorne von links die Kür-Turnerinnen Jasmin Kaiser, Sophie Oestreich, Sarah Wengler, Veronika Lochner, Finja Browarzyk, Florentina Hummel, Rebekka Wengler und Selina Krauß

Ausgezeichnet: Der Nachwuchs des TV Kaufbeuren (von hinten links): Johanna Hockerts, Dziuga Gaidamaviciute, Emiliy Deiter, Emi Cominotti, Lea Stark, Alisa Bergbauer, Alissa Stuckert, Mayla Armstrong, Aurelia Belotti, Julika Browarzyk, Lisa Dauenhauer und Maja Stadelbauer (es fehlt Milana Hohm); vorne von links die Kür-Turnerinnen Jasmin Kaiser, Sophie Oestreich, Sarah Wengler, Veronika Lochner, Finja Browarzyk, Florentina Hummel, Rebekka Wengler und Selina Krauß

Nachwuchs des TV Kaufbeuren holt 15 Medaillen bei der Allgäuer Meisterschaft. Dabei stehen auch sechs Mädchen auf dem Podest, die eine Blitzkarriere gemacht haben.
30.03.2022 | Stand: 05:00 Uhr

15 Medaillen haben die Turnerinnen des TV Kaufbeuren geholt. 19 Athleten waren für den Verein bei den Allgäuer Meisterschaften im Kunstturnen in Marktoberdorf dabei. Am Ende sprangen acht Meistertitel, fünf Vizemeisterschaften und zwei Bronzemedaillen heraus.

Die Wertachstädterinnen gingen mit 19 Mädchen in zwölf Wettkampfklassen an den Start. Bei acht dieser zwölf Klassen holte der TV Kaufbeuren den Sieg. Insgesamt wurden an dem Wochenende in Marktoberdorf 24 Allgäuer Meisterinnen gekürt.

Erfolgreiche Premieren

Für vier neue Nachwuchsturnerinnen des TVK – Lea Stark (1.), Alissa Stuckert (2.), Mayla Armstrong (1.) und Milana Hohm – war es der erste Wettkampf. Das Quartett ist erst seit September 2021 beim Kunstturnen. Aber die Vier wurden von Trainerin Desiree Girgenti gut vorbereitet und belegten sowohl im Jahrgang 2016 als auch im Jahrgang 2015 jeweils den ersten und zweiten Platz. Julika Browarzy (1.) und Aurelia Belotti (2.), trainiert von Christina Heß, wiederholten dieses Kunststück für den Jahrgang 2014. Und auch die Siegerpokale der AK8 durch Emily Deiter und nach einer anspruchsvollen AK9-Pflichtübung durch Emi Cominotti gingen an die Kaufbeurer. Besser kann das Resultat der Nachwuchsarbeit von Girgenti und Heß kaum sein. Trainerin Heidi Blaschek verriet: „Beide strahlten am Ende des ersten Durchgangs mit ihren Kids um die Wette.“

Handstandüberschlag macht den Unterschied

In der leichtesten Kürklasse (LK4), einer Einstiegskategorie, starteten drei verschiedene Altersgruppen. Bei den Elfjährigen waren Maja Stadelbauer und Lisa Dauenhauer das erste Mal auf Allgäuer Ebene unterwegs. Die ein Jahr ältere Dziuga Gaidamavidiute startete nach längerer Wettkampfpause. Bei den Zwölfjährigen debütierten Vroni Lochner und Finja Browarzyk. Allen LK4-Kindern war gemeinsam, dass sie ihre gute Platzierung ihrem Handstandüberschlag am Sprungtisch verdankten. Ein Großteil der Konkurrenz punktete hier nur mit Überhocken. Letztendlich wurde in der jeweiligen Altersgruppe Lochner Siegerin, Stadelbauer Vizemeisterin und Bronze ging an Gaidamavidiute.

Alte Hasen routiniert

In der LK3 starteten die 13-jährigen Florentina Hummel und Rebekka Wengler sowie die 16-jährigen Selina Krauß und Sarah Wengler, die schon lange beim TVK turnen. Alle zeigten gute, saubere Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitswerten. Mit dem besten Boden und Schwebebalken wurde Hummel Allgäuer Meisterin ihrer Altersklasse und Krauß holte sich die Bronzemedaille. Zum ersten Mal in der höheren LK2 wollte Jasmin Kaiser wissen, wo sie steht. Mit über 50 Punkten und einem grandiosen Vierkampf mit wenig Fehlern und hohen Schwierigkeitswerten, wurde sie Vizemeisterin.

Lesen Sie auch
##alternative##
Turnen TV Kaufbeuren

Überraschend auf dem Podium - Comeback des TVK in drei Altersklassen

Ehrgeizige Seniorinnen

Katharina Burkhardt und Sophie Oestreich, mit ihren über 25 Jahren die Kaufbeurer „Senior“-Turnerinnen, hatten sich für den Wettbewerb im Training gegenseitig angestachelt. Sie wollten sich den hohen Anforderungen der LK1 stellen. Aber Burkhardt musste coronabedingt kurzfristig zurückziehen und verfolgte den Wettkampf daheim per Whatsapp-Liveticker. Dagegen lieferte Oestreich ab und wurde ebenfalls Allgäuer Meisterin.