Mit Nacktbildern erpresst

Während Live-Chat Oben-Ohne-Bilder gemacht: Frau erstattet Anzeige bei Kripo

Ein unbekannter Mann soll über einen Live-Chat Oben-Ohne-Bilder einer Frau gemacht haben. Diese zeigte den Vorfall bei der Polizei Kaufbeuren an. Auch soll ein 21-jähriger Mann auf Instagram mit einem Nacktbild erpresst worden sein.

Ein unbekannter Mann soll über einen Live-Chat Oben-Ohne-Bilder einer Frau gemacht haben. Diese zeigte den Vorfall bei der Polizei Kaufbeuren an. Auch soll ein 21-jähriger Mann auf Instagram mit einem Nacktbild erpresst worden sein.

Bild: Robert Günther, dpa (Symbolbild)

Ein unbekannter Mann soll über einen Live-Chat Oben-Ohne-Bilder einer Frau gemacht haben. Diese zeigte den Vorfall bei der Polizei Kaufbeuren an. Auch soll ein 21-jähriger Mann auf Instagram mit einem Nacktbild erpresst worden sein.

Bild: Robert Günther, dpa (Symbolbild)

Eine Frau meldet sich bei der Kripo Kaufbeuren, weil sie mit einem Oben-Ohne-Bild erpresst wird. Es gibt einen weiteren Fall mit einem jungen Mann.
09.09.2021 | Stand: 14:45 Uhr

Über einen Online-Chat soll ein Mann Oben-Ohne-Bilder einer Frau gemacht und weitergeschickt haben. Wie die Polizei mitteilte, erstattete die betroffene 36-Jährige Anzeige bei der Kriminalpolizei Kaufbeuren. Die Frau habe über das soziale Netzwerk Facebook einen Mann in ihrem Heimatland kennengelernt. Als sie mit diesem live chattete, soll der Mann ohne ihr Wissen Fotos gemacht haben, als die Frau sich mit nacktem Oberkörper zeigte. Die Bilder soll er anschließend Männern aus seinem Bekanntenkreis geschickt haben.

Einer dieser Männer droht laut Polizei nun der 36-Jährigen damit, die Aufnahmen ihren Verwandten zukommen zu lassen. Angeblich sei er von der Frau in einem Online-Chat in seiner Ehre gekränkt worden. Wie die unbekannten Personen, die die Bilder haben sollen, heißen und wo sie wohnen, ist nach Polizeiangaben noch nicht bekannt. Auch die Oben-Ohne-Bilder wurden noch nicht gelöscht, da hierzu die ausländischen Strafverfolgungsbehörden mithelfen müssen. (Lesen Sie auch: So können Eltern ihre Kinder vor Nacktbildern im Internet schützen)

21-Jähriger schickt auf Instagram Nacktbild von sich an Unbekannte

In einem weiteren Fall hat sich laut Polizei ein 21-Jähriger auf dem sozialen Netzwerk Instagram darauf eingelassen, ein Nacktbild von sich an eine Unbekannte zu schicken. Anschließend drohte die Person dem jungen Mann, die Aufnahme an seine Freunde zu schicken.

Gegen eine Zahlung von 5.000 Euro könne der Mann das jedoch verhindern. Als der Mann darauf nicht einging, verringerte die Unbekannte die Summe auf 100 Euro. Kurz darauf brach der Kontakt ab.

Weitere Meldungen aus Kaufbeuren und dem Ostallgäu lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Aus Scham gezahlt

Falsche Wahrsagerin erpresst Frau aus Neu-Ulm mit Nacktvideo