Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Autofahren im Alter

99-jährige Kemptnerin macht den Führerschein: „Umeinand’ rasen werde ich ja nicht“

Fast 100 Jahre alt, agil – und jetzt wieder mobil mit einem neuen Auto: Dr. Anneliese Helmer hat dazu eigens den Führerschein neu gemacht.

Fast 100 Jahre alt, agil – und jetzt wieder mobil mit einem neuen Auto: Dr. Anneliese Helmer hat dazu eigens den Führerschein neu gemacht.

Bild: Ralf Lienert

Fast 100 Jahre alt, agil – und jetzt wieder mobil mit einem neuen Auto: Dr. Anneliese Helmer hat dazu eigens den Führerschein neu gemacht.

Bild: Ralf Lienert

Mit fast 100 Jahren hat Dr. Anneliese Helmer aus Kempten noch einmal den Führerschein gemacht. Denn mit ihrem neuen Auto will sie wieder mobil sein.
21.02.2022 | Stand: 17:34 Uhr

Sie ist fast 100 Jahre alt, wirkt agil und fit, ist redegewandt und humorvoll – und will wieder mobil sein: Dr. Anneliese Helmer aus Kempten. Deshalb hat die Ärztin, die viele Jahre lang in Kempten als Internistin wirkte, jetzt noch einmal einen Führerschein gemacht. Die Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse AM (auch als Mopedführerschein bezeichnet) erlaubt der Seniorin, ihr neues Auto, ein sogenanntes Leichtmobil-Fahrzeug mit 45 km/h, zu bewegen. Gemäßigt eben, denn „umeinand‘ rasen werde ich ja nicht“, beruhigt die noch 99-Jährige all jene, die jetzt vielleicht skeptisch auf diese Altersaktion schauen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.