Altusried

Autofahrer nach zahlreichen gefährlichen Überholmanövern gestellt

Die Polizei traf den Verkehrsrowdy zuhause biertrinkend an.

Die Polizei traf den Verkehrsrowdy zuhause biertrinkend an.

Bild: Fabian Strauch, dpa (Symbolbild)

Die Polizei traf den Verkehrsrowdy zuhause biertrinkend an.

Bild: Fabian Strauch, dpa (Symbolbild)

Ein Autofahrer hat bei Altusried gleich mehrfach andere Verkehrsteilnehmer durch rasante Überholmanöver gefährdet. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.
07.11.2021 | Stand: 17:06 Uhr

Am Samstagnachmittag hat ein Autofahrer die Polizei über einen Verkehrsrowdy in einem grauen Opel mit Ravensburger Kennzeichen informiert. Der Fahrer soll zwischen Dietmannsried und Kimratshofen zunächst auf Haaresbreite aufgefahren sein und dann kurz vor der Illerbrücke über die Sperrfläche überholt haben. Danach überholte er einen dunklen BMW mit Neu-Ulmer Kennzeichen, indem er verbotenerweise links an einer Verkehrsinsel bei Krugzell vorbeifuhr. Wie die Polizei mitteilt, überholte er im weiteren Verlauf erneut mehrmals an unzulässigen Stellen und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer.

Polizei sucht Rowdy zuhause auf

Da der Zeuge das Kennzeichen des Rowdys nennen konnte, wurde der Fahrer zu Hause aufgesucht, wo er gerade ein Bier trank. Durch die Polizei wurden zwei Blutentnahmen veranlasst, um zurückrechnen zu können, ob der Mann bereits bei der Fahrt unter Alkoholeinfluss stand. Sollte dies der Fall sein, muss er zusätzlich zu den Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs mit der Beschlagnahme seines Führerscheins rechnen.

Zeugen gesucht

Wenn Sie am Samstag gegen 16:00 Uhr auf der genannten Strecke unterwegs gewesen sein sollten oder gar von dem Fahrzeugführer bedrängt wurden, melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0831 9909-2141 bei der Polizei Kempten.

Mehr Nachrichten aus Kempten und Umgebung lesen Sie hier.