Glosse zur Corona-Impfung

"Und ätsch!" - Von Vordrängler-Vorwürfen zum Impfstoff-Neid

Astrazeneca? Oder doch den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer? Wer von seinem Termin im Impfzentrum zurückkommt, muss sich gerade vielen Fragen und Meinungen stellen, findet AZ-Autorin Claudia Benz.

Astrazeneca? Oder doch den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer? Wer von seinem Termin im Impfzentrum zurückkommt, muss sich gerade vielen Fragen und Meinungen stellen, findet AZ-Autorin Claudia Benz.

Bild: AZV/Matthias Bein, dpa

Astrazeneca? Oder doch den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer? Wer von seinem Termin im Impfzentrum zurückkommt, muss sich gerade vielen Fragen und Meinungen stellen, findet AZ-Autorin Claudia Benz.

Bild: AZV/Matthias Bein, dpa

Mitleid nach einer Corona-Impfung mit Astrazeneca und ein breites Grinsen nach Biontech. Fast satirisch muten diese Reaktionen AZ-Redakteurin Claudia Benz an.
15.04.2021 | Stand: 12:04 Uhr

Irgendwie wird das Ganze langsam fast ein bisschen amüsant. Nein, nicht die Pandemie und schon gar nicht das unsägliche Corona-Virus. Noch viel weniger die damit verbundenen Einschränkungen und Regeln. Was langsam fast satirisch anmutet, sind die Reaktionen rund ums Impfen.

Geimpft? Welcher Impfstoff? - Diese Fragen folgen nach der Corona-Impfung

War es erst ein aufkeimender Impfneid (Echt?, Geimpft? Ja, warum? Vorgedrängelt?), der sich breitmachte, ist es jetzt der Impfstoff-Neid: „So, also geimpft? Welcher Impfstoff?“

Die Fragen sind vorprogrammiert – die Antworten auch. Denn wer die Nadel mit einer Dosis AstraZeneca in den Oberarm gepikst bekommt, hört in der Regel: „Oh Gott! Du Armer! Sind die Nebenwirkungen schlimm?“ Gibt es keine, fragt sich manch Geimpfter ja schon, ob die Spritze überhaupt wirkt. Paradox!

Ob der Impfstoff-Neid mit zunehmenden Herstellern wohl noch größer wird?

Noch paradoxer wird es, wenn das wohlgefällige Grinsen im Gesicht eines Geimpften verkündet: „Ich habe Biontech.“ Da fühlt sich der AstraZeneca-Kandidat fast wie ein Aussätziger. Doch bei der Impfstoff-Neid-Satire ist noch längst der Vorhang nicht gefallen.

Denn jetzt kommt Moderna – und vielleicht auch mal Johnson&Johnson. Und wenn irgendjemand irgendwann auf der großen Impfbühne mit einer Pelzkappe auftritt – na, was sagt der Impfstoff-Kenner? „Um Gottes willen, du hast Putin! Willst also mit Sputnik das Virus besiegen?“

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Impfungen

Freiheiten für Geimpfte - Impf-Behörde kaum beunruhigt wegen Risiken

Das Ende dieser traurig-satirischen Episode? Ein Happy-End, ganz sicher und irgendwie. Womöglich mit einem bissig-humorvollen Auftritt eines Nicht-Geimpften, der Impfstoff-Neidern ihre paradoxe Verhaltensweise vorhält mit den Worten: „Ätsch, ich hab’ nichts!“

Lesen Sie auch: Ehrenamtliche helfen in Dietmannsried beim Testen auf Corona.