Pkw in Kempten gesucht

Betrunkener findet Auto nicht mehr und ruft die Polizei

In der Nacht auf Montag hatte es die Polizei mit einem Betrunkenen zu tun, der anrief, weil er sein Auto nicht mehr fand.

In der Nacht auf Montag hatte es die Polizei mit einem Betrunkenen zu tun, der anrief, weil er sein Auto nicht mehr fand.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In der Nacht auf Montag hatte es die Polizei mit einem Betrunkenen zu tun, der anrief, weil er sein Auto nicht mehr fand.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein 27-Jähriger rief in der Nacht auf Montag die Polizei an, weil er sein Auto in Kempten nicht mehr fand. Seinen Aufenthaltsort wollte er aber nicht verraten.
09.08.2021 | Stand: 13:17 Uhr

Ein 27-Jähriger hat der Polizei in Kempten gemeldet, dass er sein Auto nicht mehr fände. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Mann in der Nacht auf Montag jedoch keine genaueren Angaben machen, wo ihm sein Fahrzeug abhanden gekommen war.

Wenige Minuten später dann meldete sich der 27-Jährige erneut und erklärte, dass er sein Auto nun gefunden hätte. Allerdings wollte er nicht preisgeben, wo dieses stand. Laut Polizei wirkte der Mann am Telefon desorientiert und betrunken.

Betrunkener findet Auto und fährt damit

Bei einer Verkehrskontrolle entdeckte eine Polizeistreife den 27-Jährigen schließlich in Kempten. Er war trotz 1,1 Promille noch gefahren. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes.

Lesen Sie auch: Betrunkener Tourist schläft auf der Straße am Grenzübergang in Pfronten

Lesen Sie auch
##alternative##
Rettungseinsatz bei Sulzberg

Wasserwacht rettet Betrunkenen aus Sumpf am Öschlesee