Preise, Öffnungszeiten, Wassertemperatur

Beim Cambomare und dem Kemptener Freibad ändert sich so manches

Die Außenbecken des Cambomare sind zum Teil schon mit Wasser gefüllt. Das Kemptener Freibad öffnet allerdings erst frühestens am 26. Mai. Und auch ansonsten ändert sich für die Besucherinnen und Besucher manches.

Die Außenbecken des Cambomare sind zum Teil schon mit Wasser gefüllt. Das Kemptener Freibad öffnet allerdings erst frühestens am 26. Mai. Und auch ansonsten ändert sich für die Besucherinnen und Besucher manches.

Bild: Matthias Becker

Die Außenbecken des Cambomare sind zum Teil schon mit Wasser gefüllt. Das Kemptener Freibad öffnet allerdings erst frühestens am 26. Mai. Und auch ansonsten ändert sich für die Besucherinnen und Besucher manches.

Bild: Matthias Becker

Personalmangel und hohe Energiekosten haben Folgen für das Cambomare und das Freibad Kempten. Die Öffnungszeiten, Preise und Wassertemperatur ändern sich.
10.05.2022 | Stand: 10:22 Uhr

Eingeschränkte Öffnungszeiten, höhere Preise und zum Teil kühleres Wasser: Das Kemptener Kommunalunternehmen (KKU) reagiert im Cambomare auf die stark gestiegenen Energiekosten und den anhaltenden Personalmangel. Um den Betrieb aufrechterhalten und auch das Freibad öffnen zu können, haben die Verantwortlichen nun ein Konzept erarbeitet. „Wir haben keine andere Möglichkeit“, sagt KKU-Chef Thomas Siedersberger.

Hohe Energiekosten und Personalmangel: Freibad in Kempten öffnet erst Ende Mai

Statt wie üblich Mitte Mai öffnet das Freibad dieses Jahr frühestens am 26. Mai. Und auch nur, wenn dann das Wetter mitspielt. „Je kühler es ist, desto mehr Energie brauchen wir“, sagt Siedersberger. Und die gelte es momentan zu sparen. Voraussichtlich wird das Freibad aus diesem Grund im Spätsommer auch früher geschlossen werden als in den Vorjahren.

Weitere Einschränkungen: Zwar gibt es wieder ein Frühschwimmer-Angebot von sieben bis acht Uhr. Jedoch nur für Besitzer einer Saisonkarte oder Stempelkarte für zehn Besuche. Letztere allerdings gibt es noch nicht – aufgrund von Lieferschwierigkeiten. Nach 8 Uhr ist der Außenbereich wieder geschlossen, so muss kein zusätzliches Personal an der Kasse sitzen. Für die Schwimmer mit Saisonkarte oder Zehnerkarte reicht ein Automat.

(Lesen Sie auch: Bäder im Allgäu: „Die Energiepreise fliegen uns um die Ohren“)

Freibad am Cambomare in Kempten: Diese Änderungen gibt es in der Saison

Das Freibad wird dann aber erst wieder um 11 Uhr geöffnet. „Wir finden einfach kein Personal“, sagt Siedersberger. Im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten fehlen ihm zufolge 18 Mitarbeiter – das seien etwa 20 Prozent, Saisonkräfte nicht mitgezählt. „Meiner Meinung nach wird sich an der Situation in den nächsten Jahren nichts ändern“, blickt der KKU-Chef wenig optimistisch in die Zukunft. „Schon vor Corona war es schwierig, Personal zu bekommen.“ Aufgrund der Kurzarbeit während der Pandemie hätten sich zudem viele aus der Branche anderswo Arbeit gesucht. In der Industrie etwa seien die Arbeitszeiten attraktiver.

Lesen Sie auch
##alternative##
Schwimmbäder im Allgäu

Ausflüge bei schlechtem Wetter im Allgäu: Das Cambomare in Kempten

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Kempten informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Kempten".

Die Becken werden außerdem um ein bis zwei Grad kühler sein. Das Ruhebecken – vielen in Kempten als ehemaliges Frauenbad bekannt – wird gar nicht mehr geheizt. Wie viel Grad das Wasser dann misst, sei nicht pauschal zu beantworten, sagt Betriebsleiter Bernhard Dengel. Die Temperaturen schwanken ihm zufolge ohnehin. Etwa 24 Grad warm sei das Wasser im Schwimmerbecken bislang. Die Temperatur im Kinderbecken bleibe allerdings unverändert – dort misst das Wasser etwa 32 Grad.

Wenn die Außentemperatur unter 15 Grad sinkt, ist ausschließlich das Sportbecken geöffnet. Informationen dazu gibt es täglich auf der Internetseite des Cambomare.

Cambomare Kempten: Erlebnisbad und Sauna wegen Personalmangels montags geschlossen

Das Erlebnisbad unter Dach sowie die Sauna bleiben aufgrund des Personalmangels montags geschlossen. Deren Besuch kostet ab Juli mehr. „Jede Woche erhalten wir momentan von Lieferanten die Nachricht, dass sich die Kosten um 20 bis 30 Prozent erhöhen“, erklärt Dengel die höheren Eintrittspreise. Das Cambomare hat laut Siedersberger in den vergangenen zwei Jahren zudem etwa 1,7 Millionen Euro Defizit gemacht – 1,2 Millionen Euro davon aufgrund der Corona-Einschränkungen. Und auch in diesem Jahr lagen die Gästezahlen in den starken Monaten Januar bis März deutlich unter der Vor-Corona-Zeit.

Das sind die neuen Preise für Sauna und Badewelt im Camobmare in Kempten

Der Saunabesuch im Cambomare – inklusive Badewelt – kostet ab Juli mehr:

  • Drei Stunden: 21,50 Euro für Erwachsene (bislang 19 Euro); 19 Euro ermäßigt und für Kinder (bislang 16,50 Euro), 55 Euro für Familien (bislang 49 Euro). Happy Hour: 16/14 Euro.
  • Tag: 26,50 Euro für Erwachsene (bislang 24 Euro); ermäßigt und für Kinder 22 Euro (bislang 19,60 Euro); 62 Euro für Familien (bislang 56 Euro).

Der Eintritt in die Cambomare-Badewelt kostet künftig:

  • Zwei Stunden: 11 Euro für Erwachsene (bislang 9,50 Euro), 9,50 Euro ermäßigt (bislang 8 Euro), 5,50 Euro für Kinder (bislang 5 Euro); 21 Euro für Familien (bislang 19,50 Euro), Happy Hour: 8 Euro (bislang 6,50 Euro).
  • Tag: 13,50 Euro für Erwachsene (bislang 12 Euro), ermäßigt 12 Euro (bislang 10,50 Euro), 7,50 Euro für Kinder (bislang 7 Euro), 29 Euro für Familien (bislang 27,50 Euro).

Mehr Nachrichten aus Kempten lesen Sie hier.

Sie wollten uns schon immer einmal Ihre Meinung zu allgaeuer-zeitung.de sagen? Machen Sie mit bei unserer Leser-Befragung und gewinnen Sie mit etwas Glück ein iPad und viele weitere tolle Preise! Hier kommen Sie direkt zur Umfrage.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.