Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Querdenker-Demo

Corona-Demo in Kempten könnte juristisches Nachspiel haben

Der umstrittene Arzt Bodo Schiffmann machte im November mit seinem Tourbus Station auf dem Hildegardplatz in Kempten.

Der umstrittene Arzt Bodo Schiffmann machte im November mit seinem Tourbus Station auf dem Hildegardplatz in Kempten.

Bild: Matthias Becker

Der umstrittene Arzt Bodo Schiffmann machte im November mit seinem Tourbus Station auf dem Hildegardplatz in Kempten.

Bild: Matthias Becker

Zur Corona-Demo in Kempten mit Arzt und Aktivist Bodo Schiffmann kamen im November 800 Menschen auf den Hildegardplatz. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
26.02.2021 | Stand: 05:15 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt nach der „Querdenker“-Demo im November in Kempten. Pressesprecher Sebastian Murer bestätigt, dass ein Verfahren gegen den umstrittenen Arzt Bodo Schiffmann läuft. Sollten sich die Vorwürfe erhärten, könnte die Veranstaltung, zu der 800 Menschen auf den Hildegardplatz gekommen waren, ein juristisches Nachspiel haben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat