Diesen Artikel lesen Sie nur mit
"Kempten gegen Rechts"

Ein Plakat sorgt für Ärger: Mischt sich die NPD unter Montagsspaziergänge?

Bslang verliefen die Montagsspaziergänge in Kempten friedlich.

Bslang verliefen die Montagsspaziergänge in Kempten friedlich.

Bild: Ralf Lienert

Bslang verliefen die Montagsspaziergänge in Kempten friedlich.

Bild: Ralf Lienert

Bislang spazieren Corona-Skeptiker friedlich durch Kempten. Nun wird Kritik laut, sie sollen ein Kampagnen-Banner der NPD vor sich hertragen. Was ist dran?
12.02.2021 | Stand: 21:30 Uhr

An der Mauer vor dem Künstlerhaus in Kempten hing in dieser Woche ein großes weißes Tuch: „NPD-Banner in der Stadt! Wir haben braune Propaganda satt“, stand darauf. Mit dem Transparent kritisiert das Bündnis „Kempten gegen Rechts“ die Montagsspaziergänge von Kritikern der Corona-Maßnahmen. Jüngst sei dort ein „Kampagnen-Banner“ der NPD aufgetaucht. Was ist dran an dem Vorwurf?

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat