Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Familie

Elfriede Kleck aus Kleinweiler hat 23 Urenkel: „So schön, so am Leben teilzunehmen“

Die 85-jährige Elfriede Kleck

Es sind so viele, sie passen gar nicht alle aufs Foto: Eine Großfamilie, wie es sie nur selten gibt– und eine Uroma, die ihr 23. Urenkelkind auf dem Arm hält: Elfriede Kleck (Mitte) hat sechs Kinder geboren, 15 Enkelkinder bereichern ihr Leben in Kleinweiler und alle wohnen in direkter Nähe.

Bild: Philipp Hatt

Es sind so viele, sie passen gar nicht alle aufs Foto: Eine Großfamilie, wie es sie nur selten gibt– und eine Uroma, die ihr 23. Urenkelkind auf dem Arm hält: Elfriede Kleck (Mitte) hat sechs Kinder geboren, 15 Enkelkinder bereichern ihr Leben in Kleinweiler und alle wohnen in direkter Nähe.

Bild: Philipp Hatt

Elfriede Kleck ist Uroma von 23 Urenkeln, Oma von 15 Enkeln und hat sechs Kinder geboren. An ihrem 85. Geburtstag freut sie sich vor allem über ihre Großfamilie.
05.10.2021 | Stand: 20:04 Uhr

Als ihr erstes Kind auf die Welt kam, war Elfriede Kleck 19. Das Älteste bekam sie mit 29 Jahren. Bereits im Alter von 39 hat sie ihr erstes Enkelkind im Arm gehalten. Wenn die gebürtige Kemptenerin, die seit 1963 in Kleinweiler lebt, am Samstag 85 Jahre alt wird, wiegt sie wieder ein Baby in den Armen – ihr 23. Urenkelkind. An ihrem Geburtstag freut sich die Seniorin vor allem darüber, „dass es so schön ist, so am Leben teilzunehmen.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar