Feuerwehr-Einsatz in Betzigau

Kripo ermittelt zum Brand in Betzigauer Lagerhalle

In Betzigau hat es am Freitag gebrannt.

In Betzigau hat es am Freitag gebrannt.

Bild: Martina Diemand

In Betzigau hat es am Freitag gebrannt.

Bild: Martina Diemand

In Betzigau hat es in der Lagerhalle einer Recycling-Firma gebrannt. Dabei entstand ein hoher Schaden. Die Kripo Kempten ermittelt zur Brandursache.
08.01.2021 | Stand: 19:06 Uhr

In Betzigau hat es am Freitagmittag in einer Recyclingfirma gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer in einem sogenannten "Schredder" in einer Lagerhalle ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde bei dem Feuer niemand verletzt. Allerdings wurde die Halle verrußt, der Schaden liegt nach Polizeiangaben im fünf- bis sechsstelligen Bereich.

Kripo ermittelt zum Brand in Betzigau

Die Feuerwehren Betzigau, Kempten, Wildpoldsried und Hochgreut waren mit rund 65 Helfern im Einsatz. Auch der Rettungsdienst war vorsorglich vor Ort. Die Polizei war mit zwei Streifen angerückt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Memmingen übernahm die Erstermittlungen, die von Fachkommissariat der Kripo Kempten weitergeführt werden.

Bilderstrecke

Große Brände im Allgäu 2020