Abschluss

FOS/BOS Kempten: So gute Noten wie noch nie

Absolventen der FOS/BOS Kempten haben nun ihren Abschluss gefeiert.

Absolventen der FOS/BOS Kempten haben nun ihren Abschluss gefeiert.

Bild: Martina Diemand

Absolventen der FOS/BOS Kempten haben nun ihren Abschluss gefeiert.

Bild: Martina Diemand

Schulleiter Josef Mirl lobt die Absolventen der FOS/BOS Kempten für gute Ergebnisse und soziale Kompetenzen.
27.07.2021 | Stand: 17:49 Uhr

In der festlich dekorierten Schulturnhalle verabschiedete die FOS/BOS Kempten bei drei Veranstaltungen 363 Abschlussschülerinnen und -schüler. Ein passender Ort, sagte stellvertretende Schulleiter Markus Englhart, gleiche das turbulente Schuljahr doch einer sportlichen Herausforderung.

„Wir sind stolz auf unsere Abiturientinnen und Abiturienten. Sie haben während der Pandemie vorbildliche soziale Verantwortung bewiesen“, lobte Schulleiter Josef Mirl. Sie hätten nicht nur diese herausfordernde Zeit gut gemeistert, sondern herausragende Leistungen erzielt. „Dreimal die Traumnote 1,0 und in ihrer jeweiligen Ausbildungsrichtung das beste Fachabitur oder Abitur in ganz Bayern“, sagte Mirl. Mit 67 Einser-Schnitten erreichten die Absolventen so viele ausgezeichnete Abiturschnitte wie noch nie.

Durch Corona haben die Absolventen der FOS/BOS Kempten zusätzliche Qualifikationen erlangt

Insgesamt erlangten 269 Schüler die Fachhochschulreife, 17 die fachgebundene Hochschulreife und 65 die Allgemeine Hochschulreife. Die Schülerinnen und Schüler hätten kein geringerwertiges „Corona-Abitur“ erworben, sondern durch die Pandemie Zusatzqualifikationen in Bereichen wie Selbstständigkeit oder Digitalisierung erlernt, sagte Mirl. Den Abend konnten die Schüler gemeinsam mit Familien und Freunden erleben. Auch die Dritte Bürgermeisterin der Stadt Kempten, Erna-Kathrein Groll, und der stellvertretende Landrat Thomas Eigstler waren anwesend. (Lesen Sie auch: Die Moorallianz soll weitermachen)

Die Stimmung bei der Abschlussfeier und Zeugnisvergabe an der FOS/BOS Kempten war trotz des Corona-Jahres gut

Musik und Redebeiträge sorgten für eine feierliche Stimmung – am Ende liefen die Schüler über den roten Teppich und holten sich ihre Zeugnisse ab. „Für mich war es ein sehr schwieriges Jahr, aber dank der Unterstützung der Lehrer war es dann doch machbar“, sagte Abschlussschüler Thomas Frey. Absolventin Sandra Keilhauer stimmte zu: „Mithilfe des gut organisierten Online-Unterrichts haben wir dieses komplizierte Schuljahr geschafft.“

(Lesen Sie hier: Kempten: So wollen Real- und Mittelschüler den Abschluss feiern)

Lesen Sie auch
##alternative##
Abiturfeier

123 Absolventen verabschieden sich an der Fachoberschule Sonthofen

Die Schülersprecher Mireille Nougnava und Simon Korn sowie die Abiturredner Ilayda Gül und Simon Engstler ernannten Mirl und Englhart mit einer goldenen Medaille zu den „Schulleitern des Jahres“. Lehrerin Tanja Schönborn sagte: „Ich bin sehr dankbar für das tolle Miteinander mit unseren Schülerinnen und Schülern, die sich so vorbildlich verhalten haben.“

(Lesen Sie hier: Fäkalkeime im Badesee? Entwarnung im Oberallgäu)