Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Asylbewerber

Flüchtlingsheim in Kempten ist erst Anfang 2022 fertig saniert

Die Sanierung der Flüchtlingsunterkunft an der Maler-Lochbihler-Straße dauert vermutlich bis Anfang 2022.

Die Sanierung der Flüchtlingsunterkunft an der Maler-Lochbihler-Straße dauert vermutlich bis Anfang 2022.

Bild: Matthias Becker

Die Sanierung der Flüchtlingsunterkunft an der Maler-Lochbihler-Straße dauert vermutlich bis Anfang 2022.

Bild: Matthias Becker

Behörde zieht an der Maler-Lochbihler-Straße später geplante Arbeiten vor: Sie erneuert Heizung, Sanitärräume und Zwischenböden. Es gibt Platz für 130 Menschen.
13.11.2020 | Stand: 11:30 Uhr

Die Sanierung der Flüchtlingsunterkunft in der Maler-Lochbihler-Straße in Kempten zieht sich hin: Aktuell rechnet die Regierung von Schwaben mit einer Fertigstellung Anfang 2022. Ursprünglich hätte die für bis zu 130 Bewohner ausgelegte Unterkunft weit schneller wieder bezugsfertig sein sollen. Grund für die Verzögerung: Die Verantwortlichen entschieden, auch die für die Folgejahre geplanten Arbeiten (wie den Austausch der Heizung) im Paket vorzuziehen. Man wolle vermeiden, dass das Objekt zeitnah ein weiteres Mal geräumt werden muss, erklärt Karl-Heinz Meyer von der Bezirksregierung.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat