Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Integration in Kempten

Ebru Keyha aus Kempten will Islamlehrerin werden und Kopftuch tragen - „Wichtig ist doch, was ich im Kopf habe“

Islamlehrerin Ebru Keyha am Stadtweiher

Ebru Keyha (29), Kemptenerin mit türkischen Wurzeln, will als Islamlehrerin unterrichten – mit Kopftuch.

Bild: Matthias Becker

Ebru Keyha (29), Kemptenerin mit türkischen Wurzeln, will als Islamlehrerin unterrichten – mit Kopftuch.

Bild: Matthias Becker

Ebru Keyha (29) sieht sich als Frau mit türkischen Wurzeln und deutschem Geist und will Islamlehrerin werden. Warum sie dabei ihr Kopftuch nicht ablegen will.
05.06.2021 | Stand: 17:56 Uhr

Ihr Berufswunsch ist Lehrerin. Islamlehrerin. So hat Ebru Keyha Islamwissenschaften studiert. Das will die 29-Jährige auch unterrichten. Doch ihre erste Bewerbung um eine Anstellung an einer der Grund- und Mittelschulen in Kempten habe die Regierung von Schwaben vor einiger Zeit abgelehnt, sagt sie. Denn Ebru Keyha will während des Unterrichts ihr Kopftuch tragen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat