Corona im Allgäu

Kempten lockert die Maskenpflicht in der Innenstadt

Die Stadt hat angekündigt, die Maskenpflicht in der Kemptener Innenstadt zu lockern.

Die Stadt hat angekündigt, die Maskenpflicht in der Kemptener Innenstadt zu lockern.

Bild: Ralf Lienert

Die Stadt hat angekündigt, die Maskenpflicht in der Kemptener Innenstadt zu lockern.

Bild: Ralf Lienert

Die Zahl an Corona-Neuinfektionen in Kempten sinkt stetig. Deswegen kündigt die Stadt jetzt Lockerungen an.
15.02.2021 | Stand: 16:31 Uhr

Seit mittlerweile sechs Tagen liegt Kempten unter dem Inzidenz-Warnwert von 35: Die Zahl an Neuinfektionen mit Corona sinkt in der Stadt stetig weiter. Hochgerechnet auf 100.000 Einwohner steckten sich in den vergangenen sieben Tagen laut Robert-Koch-Institut (RKI) 20,2 Menschen mit dem Coronavirus an. Nun kündigt die Stadtverwaltung Lockerungen an.

Lesen Sie auch: Inzidenzwerte - Kempten unter den Top 20 in ganz Deutschland.

"Die Bürger waren so vorbildlich", sagt Rechtsamts-Leiterin Carmen Hage. Deswegen wolle Oberbürgermeister Thomas Kiechle ihnen "zumindest einen Hoffnungsschimmer" geben. Ab Ende der Woche gilt die Maskenpflicht daher nicht mehr in der gesamten Kernstadt, sondern nur noch in der Fußgängerzone und auf stark belebten Plätzen wie Rathaus- und Hildegardplatz sowie im Bereich rund um die ZUM, sagt Hage. Eine genaue Regelung erarbeite die Verwaltung gerade.

Den Landkreis Oberallgäu im Blick

Bei der Maskenpflicht in der Innenstadt handele es sich um eine Vorgabe, die die Stadt selbst beeinflussen könne. Die Stadt müsse bei ihren Abwägungen stets auch den Landkreis Oberallgäu im Blick behalten, sagt Hage. Wenn auch dort die Zahlen weiter sinken, könne man gemeinsam in Absprache mit der Regierung über weitere Lockerungen nachdenken. Welche? Das könne die Rechtsamtsleiterin noch nicht sagen. Am Montag lag der Inzidenz-Wert im Oberallgäu laut RKI bei 48,1.

Lesen Sie auch: 7-Tage-Inzidenz: Das sind die aktuellen Werte im Allgäu.