Autoschlüssel des Freundes genommen

Kempten: Unfall-Fahrer hat 2,6 Promille und randaliert in Zelle

In Kempten hat ein 21-jähriger Mann nach einem Unfall am Sonntagabend für Aufregung gesorgt.

In Kempten hat ein 21-jähriger Mann nach einem Unfall am Sonntagabend für Aufregung gesorgt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In Kempten hat ein 21-jähriger Mann nach einem Unfall am Sonntagabend für Aufregung gesorgt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In Kempten hat ein sturzbetrunkener 21-Jähriger mit dem Auto eines Freundes einen Unfall gebaut. Dann setzte er eine Zelle unter Wasser.
05.07.2021 | Stand: 13:26 Uhr

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend in der Hermann-von-Barth-Straße in Kempten. Laut Polizei hatte der 21-Jährige ohne Wissen seines Freundes dessen Fahrzeugschlüssel an sich genommen. Er setzte sich ins Auto, verlor mit einem Alkoholwert von mehr als 2,6 Promille die Kontrolle und touchierte ein Verkehrszeichen. Dabei entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.

Ein Zeuge hielt den betrunkenen Mann bis zum Eintreffen der Streife fest. Die Polizisten nahmen den 21-Jährigen zu einer Blutentnahme zur Polizeiinspektion Kempten mit. Hierbei verhielt er sich laut Mitteilung derart unkooperativ, dass er in Gewahrsam genommen werden musste. In der Haftzelle angelangt, randalierte er in dieser und setzte die Zelle unter Wasser.

Polizei Kempten übergibt Unfallfahrer in ärztliche Behandlung

Die Beamten sahen bei dem Mann eine "akute Eigengefährdung" und übergaben ihn in ärztliche Behandlung gegeben. Gegen den Unfallfahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr Polizei-Nachrichten aus dem Allgäu, Bayern und der Welt erhalten Sie immer aktuell hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Körperverletzung in Memmingen

Zwei Unbekannte schlagen und treten 25-Jährigen