Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Finale nach fünf Jahren

Meisterkonzert in Kempten: So vergnüglich kann Bach klingen

Zwei unterschiedliche Temperamente am Flügel, die gemeinsam wunderbar harmonieren: Lisa Smirnova (links) und Annette Naumann.

Zwei unterschiedliche Temperamente am Flügel, die gemeinsam wunderbar harmonieren: Lisa Smirnova (links) und Annette Naumann.

Bild: Felix Ebert

Zwei unterschiedliche Temperamente am Flügel, die gemeinsam wunderbar harmonieren: Lisa Smirnova (links) und Annette Naumann.

Bild: Felix Ebert

Lisa Smirnova und Annette Naumann beenden in Kempten grandios den Zyklus der Bach-Klavierkonzerte des ehemaligen Meisterkonzert-Organisators Franz Tröger.
11.11.2022 | Stand: 19:42 Uhr

Es ist vollbracht. Der im März 2017 begonnene Zyklus mit allen Klavierkonzerten von Johann Sebastian Bach wurde grandios mit zwei Doppelkonzerten des barocken Meisters abgeschlossen. Dabei glänzten zwei Pianistinnen, die bei den Meisterkonzerten im Theater Kempten schon öfter miteinander auftraten: die in Moskau geborene Österreicherin Lisa Smirnova und die Kemptenerin Annette Naumann. Begleitet wurden sie vom Kammerorchester Sinfonietta Köln unter der zupackenden Leitung von Cornelius Frowein.