Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umwelt

Mobilitätstag in Kempten: Autos stehen (noch) im Vorgergrund

Unter den ausgestellten Autos war viele E- und Hybrid-Modelle - darunter auch zwei Fahrzeuge mit einem kombinierten Biomethan- und Benzin-Antrieb.

Unter den ausgestellten Autos war viele E- und Hybrid-Modelle - darunter auch zwei Fahrzeuge mit einem kombinierten Biomethan- und Benzin-Antrieb.

Bild: Matthias Becker

Unter den ausgestellten Autos war viele E- und Hybrid-Modelle - darunter auch zwei Fahrzeuge mit einem kombinierten Biomethan- und Benzin-Antrieb.

Bild: Matthias Becker

Der Mobilitätstag, veranstaltet vom City-Management, ist geprägt vom Individualverkehr. Doch das Interesse am E-Antrieb ist groß - auch bei Sportflitzern.
15.05.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Nicht nur im Engelhaldepark (siehe oben) war am Samstag viel geboten. Auch in der Innenstadt herrschte Trubel: Mobilitätstag, Weltladentag, Wochenmarkt – und dazu ein herrliches Wetter. Ersterer war nach wie vor geprägt vom Auto und dem Individualverkehr – unschwer zu erkennen an den vielen Modellen, die vom Forum Allgäu bis zum Residenzplatz aufgereiht waren. Doch das Interesse am E-Antrieb ist groß. Zudem hatte das City-Management, das den Mobilitätstag mit dem Klimaschutzmanagement der Stadt und dem Verein Renergie Allgäu veranstaltete, das Areal auf dem St.-Mang-Platz dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.