Ringen

Nach Knieverletzung: Ringer Niclas Gaa nimmt an Meisterschaft teil

Ringen Kottern Anger II

Ringer Niclas Gaa (rechts) geht am Wochenende bei der deutschen Meisterschaft an den Start.

Bild: Ralf Lienert

Ringer Niclas Gaa (rechts) geht am Wochenende bei der deutschen Meisterschaft an den Start.

Bild: Ralf Lienert

Ringer Niclas Gaa aus Durach startet am Samstag bei der deutschen Junioren-Meisterschaft. Wie sich der 18-Jährige bei seinem neuen Verein eingelebt hat.
30.07.2021 | Stand: 05:30 Uhr

Das Knie hält, die Vorbereitung war gut – kurz formuliert: Ringer Niclas Gaa fühlt sich bereit für die deutsche Junioren-Meisterschaft am kommenden Wochenende in Hohenlmburg (Nordrhein-Westfalen). Am Samstag stehen für den 18-Jährigen, der vom TSV Kottern zum TSV Westendorf gewechselt ist, die ersten Duelle im griechisch-römischen Stil an. Am Sonntag geht es mit den Finalkämpfen weiter.

Niclas Gaa zeigt gute Leistungen in der Vorbereitung

Dabei hofft Gaa, dass er nicht gleich auf seinen bayerischen Ringer-Kollegen David Brand trifft. „Das wäre ein schweres Los“, sagt Gaa. Die beiden standen sich erst kürzlich bei der Vorbereitung auf die deusche Meisterschaft in der Sportschule Oberhaching gegenüber. „Zwei von drei Kämpfen habe ich dort gewonnen. Dabei fiel auch die Entscheidung, dass ich nach Hohenlimburg fahre“, erzählt Gaa.

"Die Knieverletzung macht keine Probleme mehr"

Der 18-Jährige trainiert seit vier Monaten in Westendorf mit, inzwischen ist auch seine Knieverletzung verheilt. Bei der bayerischen Meisterschaft im Februar 2020 hatte sich der Greco-Ringer einen Kreuzbandriss zugezogen. „Ich hatte Glück, dass ich vom Chefarzt des Deutschen Ringer-Bundes in Saarbrücken untersucht wurde“, sagt Gaa. Inzwischen sei alles gut verheilt. „Es war eine schwere Verletzung, die auch noch irgendwo im Kopf steckt“, sagt der Duracher. „Aber sie behindert mich bei den Kämpfen nicht.“

Den ersten Wettkampf nach seiner Verletzung absolvierte Gaa vor vier Wochen beim Auswahlturnier in Nürnberg. „Landestrainer Matthias Fornoff wollte sehen, in welcher Verfassung ich mich befinde“, sagt Gaa. Der 18-Jährige präsentierte sich gut und gewann in der Gewichtsklasse bis 60 Kilo.

Am Samstag geht es zur deutschen Meisterschaft nach Hohenlimburg

In dieser Klasse geht Gaa auch bei der deutschen Juniorenmeisterschaft in Hohenlimburg an den Start. Insgesamt sind 16 Ringer gemeldet, mit Gaa macht sich auch sein Westendorfer Teamkollege Michael Steiner auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen. „Das Training in Westendorf war anfangs brutal hart für mich. Ich musste mich umstellen, profitiere aber enorm von der Qualität der Trainingspartner“, sagt Gaa.

Lesen Sie auch
##alternative##
Ringen TSV Westendorf

Für eine Überraschung gut - Westendorfer bei der DM