Fit trotz Herzleiden

Neue Abteilungsleiterin bei der Herzsport-Gruppe Kempten: Warum die Sportgruppe so wichtig ist

Sobald das Kontaktverbot aufgehoben ist, treffen sich die Mitglieder der Herzsport-Gruppe Kempten wieder jeden Mittwoch zum gemeinsamen Training.

Sobald das Kontaktverbot aufgehoben ist, treffen sich die Mitglieder der Herzsport-Gruppe Kempten wieder jeden Mittwoch zum gemeinsamen Training.

Bild: B. Korte (Archivbild)

Sobald das Kontaktverbot aufgehoben ist, treffen sich die Mitglieder der Herzsport-Gruppe Kempten wieder jeden Mittwoch zum gemeinsamen Training.

Bild: B. Korte (Archivbild)

Elke Kunze ist neue Abteilungsleiterin der Herzsport-Gruppe des TV Kempten. Seit 40 Jahren trainieren dort Menschen mit Herzleiden. Aus gutem Grund.
11.08.2020 | Stand: 12:26 Uhr

Trotz eines Herzleidens fit durch den Alltag zu gehen – das wünschen sich die Mitglieder der Herzsport-Gruppe des TV Kempten. Sport, der an die körperliche Verfassung der Teilnehmer angepasst ist, sei dafür laut Elke Kunze unerlässlich.

Elke Kunze ist neue Abteilungsleiterin der Herzsport-Gruppe

Die Kemptenerin übernahm jüngst die Abteilungsleitung der Herzsport-Gruppe und trat damit in die Fußstapfen von Betty Wiedhopf, die diese vor 42 Jahren mitbegründete. „Ich bin bereits seit zehn Jahren als Sporttherapeutin für die Reha-Gruppe des TVK tätig. Das werde ich parallel weitermachen“, sagt die neue Abteilungsleiterin Kunze.

Elke Kunze ist die neue Abteilungsleiterin bei der Herzsport-Gruppe des TV Kempten.
Elke Kunze ist die neue Abteilungsleiterin bei der Herzsport-Gruppe des TV Kempten.
Bild: Matthias Becker

In einigen organisatorischen Aufgaben, wie bei der Planung von Festen, werde sie ehrenamtlich von Ludwig Hindelang unterstützt, der selbst wegen einer Herzkrankheit vor 20 Jahren zur Gruppe stieß.

Corona-Krise bremst Herzsport-Gruppe aus

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise müssen die Treffen der Herzsport-Gruppe allerdings auf unbestimmte Zeit ausfallen. Kunze steckt dennoch bereits in den Vorbereitungen für die Sporteinheiten nach der Kontaktsperre. Diese finden dann voraussichtlich in der Turnhalle der Berufsschule Kempten statt.

Viele der insgesamt 100 Mitglieder, die sich normalerweise mittwochs um 19.30 Uhr treffen, sind über 60 Jahre alt und kommen aus Kempten und Umgebung. Drei Leistungsgruppen trainieren parallel und werden von erfahrenen Sporttherapeuten wie Elke Kunze angeleitet.

Abwechslungsreiches Programm während der Herzsport-Stunden

Laut der Abteilungsleiterin ist bei jedem Treffen ein Arzt anwesend, der auch die Leistungsgruppen einteilt. Nach dem Blutdruck messen folgen Gymnastikeinheiten sowie kleine Spiele und ein Ausdauerlauf. Abschließend werde abwechselnd ein lockeres Ballspiel oder Meditation angeboten.

>> Lesen Sie auch: Spenden-Lauf auf Schlosspark-Radrunde: Dieser Allgäuer will 219 Kilometer in unter 30 Stunden laufen <<

Gemeinschaft innerhalb der Herzsport-Gruppe wichtig

Für Elke Kunze ist die Gemeinschaft innerhalb der Herzsport-Gruppe besonders wichtig. Diese motiviere die einzelnen Mitglieder zur Bewegung. „Beim Herzsport ist es leichter, den eigenen Schweinehund zu überwinden“, sagt auch Ludwig Hindelang.

Durchschnittlich 90 Einheiten à 90 Minuten Herzsport bekämen die Mitglieder in der Reha-Gruppe von ihrem behandelnden Arzt verschrieben. Laut Kunze übernehme die Kosten dafür in den meisten Fällen die Krankenkasse. Einige Mitglieder blieben auch über die verschriebene Zeit hinaus beim Herzsport aktiv.

Besonders im Alter oder bei Herzkrankheit ist regelmäßiger Sport wichtig, um auch im Alltag fit zu bleiben.
Besonders im Alter oder bei Herzkrankheit ist regelmäßiger Sport wichtig, um auch im Alltag fit zu bleiben.
Bild: Axel Heimken/dpa (Symbolbild)

Das Wichtigste zur Herzsport-Gruppe auf einen Blick

  • Derzeit etwa 100 Mitglieder
  • Treffen immer mittwochs um 19.30 Uhr
  • Sporttherapeuten leiten die Übungen
  • Stets ein Arzt anwesend
  • Ablauf: Blutdruck messen, Gymnastikeinheiten, kleine Spiele, Ausdauerlauf, Meditation

>> Lesen Sie auch: AZ-Yogasommer 2020: Das Video-Tutorial: Nacken und Schultern entspannen <<

Weitere Informationen zur Kemptener Herzsport-Gruppe gibt es auf der Webseite des TV Kempten.

Fragen zur Herzsport-Gruppe Kempten beantworten die Verantwortlichen außerdem per Mail unter reha@tvkempten.de oder telefonisch unter 0831/51210317.