Volksmusik-CD

Oberallgäuer Jodler und Musikanten machen gemeinsame Sache

"Volksmusik aus dem Oberallgäu" ist der Titel einer neuen CD. Darauf zu hören sind Beiträge von „Ab und zua Musig“ aus Altusried und Frauenzell (links), den Buchenberger Büchlbläsern (hinten) und der „Jodlergruppe Freundschaft“ (rechts). Über die gelungene Aufnahme freut sich auch Simon Gehring, Euregio-Projektleiter und Vorsitzender des Vereins Mundart Allgäu (Mitte).

"Volksmusik aus dem Oberallgäu" ist der Titel einer neuen CD. Darauf zu hören sind Beiträge von „Ab und zua Musig“ aus Altusried und Frauenzell (links), den Buchenberger Büchlbläsern (hinten) und der „Jodlergruppe Freundschaft“ (rechts). Über die gelungene Aufnahme freut sich auch Simon Gehring, Euregio-Projektleiter und Vorsitzender des Vereins Mundart Allgäu (Mitte).

Bild: Ralf Lienert

"Volksmusik aus dem Oberallgäu" ist der Titel einer neuen CD. Darauf zu hören sind Beiträge von „Ab und zua Musig“ aus Altusried und Frauenzell (links), den Buchenberger Büchlbläsern (hinten) und der „Jodlergruppe Freundschaft“ (rechts). Über die gelungene Aufnahme freut sich auch Simon Gehring, Euregio-Projektleiter und Vorsitzender des Vereins Mundart Allgäu (Mitte).

Bild: Ralf Lienert

Die Jodlergruppe Freundschaft, „Ab und zua Musig“ und die Buchenberger Büchlbläser haben sich für ein Album zusammengetan. Das kann sich hören lassen.
24.11.2020 | Stand: 15:00 Uhr

Die Frage „Habt ihr auch eine CD?“ hören Ensembles nach Auftritten mit begeisterten Zuhörern immer wieder. Letztes Jahr ist sie auch der 2016 gegründeten „Jodlergruppe Freundschaft“ gestellt worden, nach einer Cäcilienfeier der Euregio in Kempten. Nein, das siebenköpfige Ensemble mit Sängern aus Weitnau, Wiggensbach und Buchenberg hatte keine Aufnahme. Aber die Frage gab den Anstoß für eine CD, deren Realisierung Solojodlerin Sonja Rist und Simon Gehring (Euregio-Projektleiter und Vorsitzender des Vereins Mundart Allgäu) vorantrieben. Bald war klar: Neben der Jodlergruppe Freundschaft sollten noch zwei weitere Ensembles mitmachen. Die „Ab und zua Musig“ aus Altusried und Frauenzell sowie die Buchenberger Büchlbläser sorgen für einen klanglichen Kontrast zu den Jodlern.

Allein elf von insgesamt 19 Liedern steuert die "Jodlergruppe Freundschaft" bei (von links Heinz Lipp, Sonja Rist und Leiter Johann Moosbrugger).
Allein elf von insgesamt 19 Liedern steuert die "Jodlergruppe Freundschaft" bei (von links Heinz Lipp, Sonja Rist und Leiter Johann Moosbrugger).
Bild: Ralf Lienert

Nun liegt die CD mit dem Titel „Volksmusik aus dem Oberallgäu“ vor. Und dank der drei unterschiedlichen Gruppen ist sie recht abwechslungsreich geworden. Elf der 19 Stücke steuert die Jodlergruppe Freundschaft bei.

Die Gruppen präsentieren einen Querschnitt ihres Repertoires, das aus traditionellen Allgäuer Liedern und Jodlern besteht sowie Jodlern aus der Schweiz und Volksliedern aus Kärnten und dem Trient. Dass Sonja Rist, Heinz Lipp, Karl-Heinz Krug, Stefan Prestel, Butz Heckelsmüller, Johann Fleschutz und der musikalische Leiter Johann Moosbrugger begeistert singen und jodeln, hört man.

Die "Ab und zua Musig" stammt aus Altusried und Frauenzell.
Die "Ab und zua Musig" stammt aus Altusried und Frauenzell.
Bild: Ralf Lienert

Eine ganz andere Klangfarbe besitzt die dreiköpfige „Ab und zua Musig“. Christian Heberle (Steirische Harmonika), Elisabeth Kiechle (Gitarre) und Karolina Würzer (Hackbrett) treffen sich seit vielen Jahren immer wieder und sind zu einem homogen musizierenden Trio verschmolzen, wie ihre Polkas und Walzer auf der CD zeigen.

Erst recht einzigartig sind die Büchlbläser aus Buchenberg. Sie spielen auf hölzernen Instrumenten, die Büchl genannt werden und klanglich den Alphörnern nachempfunden sind. Die Form allerdings lehnt sich an die gewundenen Blechblasinstrumente an. Richard Brutscher hat sich das einfallen lassen und baut sie in mühevoller Arbeit. Er und Herbert Wiedemann komponieren auch für die zehn Bläser Märsche, Walzer und Polkas.

Auch die Buchenberger Büchlbläser sind auf dem Album "Volksmusik aus dem Oberallgäu" vertreten (rechts Leiter Richard Brutscher).
Auch die Buchenberger Büchlbläser sind auf dem Album "Volksmusik aus dem Oberallgäu" vertreten (rechts Leiter Richard Brutscher).
Bild: Ralf Lienert

Lesen Sie auch
##alternative##
Freundschaft mit verurteiltem Mörder

"Er bereut seine Tat zutiefst" - Allgäuerin kämpft gegen Hinrichtung ihres Brieffreundes in den USA

Zum Finale gibt es eine Premiere: Die Jodlergruppe Freundschaft singt eine vom Westallgäuer Heimatdichter Michael Lehmann neu getextete Version des Liedes „Oh Allgäu mein“ – natürlich im heimischen Dialekt. Bei ihm wird aus der wiederkehrenden Liebeserklärung „Oh Allgäu mein, wie schön bist du“ die Variante: „Mei Huimat bleibscht, mein Allgäu du“.

Die CD ist erhältlich im AZ-Service-Center in Kempten (Heisinger Straße 14), unter Telefon 0831/206 190 sowie online unter www.azshop.de und www.mundart-allgaeu.de.