Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kritiker schimpfen über "blökende Schafe“

"Querdenker" wollen Bayerns Landtag abberufen - Das sagen Allgäuer Abgeordnete zu dem Plan

Den Bayerischen Landtag abberufen - dieses Ziel verfolgt eine kleine Partei mit Unterstützung von Querdenken-Gruppen.

Den Bayerischen Landtag abberufen - dieses Ziel verfolgt eine kleine Partei mit Unterstützung von Querdenken-Gruppen.

Bild: Peter Kneffel, dpa

Den Bayerischen Landtag abberufen - dieses Ziel verfolgt eine kleine Partei mit Unterstützung von Querdenken-Gruppen.

Bild: Peter Kneffel, dpa

Kritiker der Corona-Maßnahmen demonstrieren nicht nur, sondern suchen auch den Weg in die Politik. Sie wollen per Volksbegehren Neuwahlen in Bayern erzwingen.
15.04.2021 | Stand: 08:32 Uhr

Kritiker der Corona-Maßnahmen protestieren nicht nur auf der Straße. Die „Wir Partei“ möchte Bayerns Landtag per Volksbegehren abberufen. Zu den Unterstützern gehören sogenannte Querdenker aus Kempten. 25.000 Unterschriften sind für den Zulassungsantrag nötig. Über 33.000 gibt es laut Gerhard Estermann (Wir Partei) bereits. Bis Mitte Mai wolle man den Antrag einreichen, sagt er. Zudem gibt es „die Basis“, für die bereits in Durach ein Kreisverband Allgäu gegründet wurde. Ihr Ziel ist eine direkte Demokratie, um die Bürger aktiv an politischen Prozessen teilnehmen zu lassen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat