Auszeichnung für junge Menschen

Rotary-Jugendförderpreis: Junge Menschen in Kempten an Politik heranführen

Stadtjugendring-Vorsitzender Thomas Wilhelm, (links) und Julia Lienhart bekamen vom Präsidenten des Rotary Clubs Kempten-Residenz, Gerhard Bohlinger, den Jugendförderpreis.

Stadtjugendring-Vorsitzender Thomas Wilhelm, (links) und Julia Lienhart bekamen vom Präsidenten des Rotary Clubs Kempten-Residenz, Gerhard Bohlinger, den Jugendförderpreis.

Bild: Volker Klüpfel

Stadtjugendring-Vorsitzender Thomas Wilhelm, (links) und Julia Lienhart bekamen vom Präsidenten des Rotary Clubs Kempten-Residenz, Gerhard Bohlinger, den Jugendförderpreis.

Bild: Volker Klüpfel

Rotarier vergeben Jugendförderpreis an Stadtjugendring Kempten. Wie ein Podcast Spaß und Politik miteinander verbinden und so junge Menschen begeistern soll.
##alternative##
Von Volker Klüpfel
17.09.2021 | Stand: 17:47 Uhr

Der erste Preisträger des neu gestalteten Jugendförderpreises des Rotary Clubs Kempten-Residenz steht fest: Die 1000 Euro Fördersumme erhält der Stadtjugendring Kempten für das Projekt „DemokratieWerkStadt“.

Mit Podcast will Stadtjugendring Kempten die jungen Menschen für Politik interessieren

Mit dem Projekt, zu dem unter anderem ein Video-Podcast gehört, will der Stadtjugendring junge Menschen an das Thema Politik heranführen. „Viele Jugendliche denken, Politik ist langweilig“, sagt Julia Lienhart, die Frontfrau des Podcasts, die darin Menschen des öffentlichen Lebens, Influencerinnen und Influencer und Vertreter gesellschaftlich relevanter Gruppen interviewt. Wer befragt und was gefragt wird, sollen und dürfen die Zuseher dabei mitbestimmen.

Zu Gast waren zum Beispiel bereits Dominik Tartler, Jugendbeauftragter des Stadtrats. „Im Rahmen der „DemokratieWerkStadt“ wollen wir jugendpolitische Bildung, Partizipation und Spaß miteinander verknüpfen“, sagt Stadtjugendring-Vorsitzender Thomas Wilhelm zum das Ziel des Projekts. Besonders rund um die Bundestagswahl seien Aktionen geplant.

Mit Jugendförderpreis unterstützt Rotary-Club junge Projekte in Kempten

Das passt laut Gerhard Bohlinger, Präsident des Rotary-Clubs Kempten-Residenz, genau zu den neu formulierten Anforderungen des Jugendförderpreises: „Wir wollen das Engagement junger Menschen im Allgäu fördern beziehungsweise Projekte, die junge Menschen im Allgäu unterstützen.“

Der Preis wird alle drei Monate vergeben.

Lesen Sie auch
##alternative##
Bundestagswahl 2021

Persönliches statt nur Politik: Jungpolitikerinnen aus der Region fragen bei Spitzenkandidaten nach

Lesen Sie auch: Bürgerversammlung in Krugzell beschäftigt sich mit auffälligen Jugendlichen