Öffentlicher Nahverkehr Kempten und Oberallgäu

Spätbusse rollen los: Samstag gibt es einen Fahrplanwechsel in Kempten

Das neue Spätbus-Konzept in Kempten erfordert einen Fahrplanwechsel zum 1. Oktober. Zudem gibt es in Stadt und Landkreis jetzt bis Ende November ein Wochenend-Tagesticket für 50 Cent.

Das neue Spätbus-Konzept in Kempten erfordert einen Fahrplanwechsel zum 1. Oktober. Zudem gibt es in Stadt und Landkreis jetzt bis Ende November ein Wochenend-Tagesticket für 50 Cent.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Das neue Spätbus-Konzept in Kempten erfordert einen Fahrplanwechsel zum 1. Oktober. Zudem gibt es in Stadt und Landkreis jetzt bis Ende November ein Wochenend-Tagesticket für 50 Cent.

Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Cityflitzer runden das neue Nachtkonzept ab. Zugleich können sich die Bürgerinnen und Bürger auf das neue 50-Cent-Tagesticket freuen. Wo und wann es gilt.
30.09.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Ab 1. Oktober rollen die Spätbusse der Kemptener Verkehrsbetrieben (KVB). Damit erfolgt Samstag ein Fahrplanwechsel. Dabei werde auch die bisherige Ausdünnung der Linien 7, 8 und 11 aufgehoben, sagt Betriebsleiter Thomas Kappler. (Hier lesen Sie die Vorgeschichte: Bus fahren in Kempten: Neues Angebot: Alle Infos zu Spätbus und Cityflitzer)

Die letzten Busse fahren jetzt von Donnerstag bis Samstag um 0.35 Uhr an der ZUM ab

Das ändert sich: Die Linien 1 bis 12 fahren ab der ZUM nur noch bis 18.25 Uhr. Ab 19.35 Uhr bilden die Linien 100 bis 500 die Spätbusse. Diese fahren ab der ZUM stündlich bis 22.35 Uhr in die Stadtgebiete, Donnerstag bis Samstag zusätzlich um 23.35 und 0.35 Uhr. Zudem gibt es als Zubringer einen Cityflitzer. (Lesen Sie auch unseren Kommentar dazu: Spätbusse: Vielversprechendes Konzept und ein Meilenstein für Kempten)

Nach Bekanntgabe des Spätbus-Konzepts gab es bei Beschäftigten im Kemptener Norden Kritik: Die Linie 3 der KVB, die die Gewerbegebiete über Daimler- und Zeppelinstraße anfährt, habe zwei Stunden früher Betriebsschluss, bestätigt Kappler.

Zudem hat auch die RBA (Regionalbus Augsburg) Linien ausgedünnt, darunter die „61“ über die Heisinger Straße. Da fährt die letzte Verbindung um 19.24 Uhr ab der ZUM nur noch an schulfreien Tagen (bisher an Schultagen). „Wir behalten die Situation im Blick“, sagt Kappler. Man könne im Lauf der Testphase die Fahrpläne vielleicht anpassen, aber sicher nicht an alle individuellen Bedürfnisse berücksichtigen.

Zudem hofft Kappler auf den geplanten Gewerbe-/Ringbus, den er „möglichst schnell“ einführen möchte. Aktuell ist zwar von Frühjahr die Rede, aber vielleicht klappe es doch noch früher.

Informationen zu Fahrplänen und Änderungen gibt es im Mona-Kundencenter an der ZUM, unter Telefon 0800/1154600 und online: www.mona-allgaeu.de/news

Im Oktober und November gibt es 50-Cent-Tagestickets für Kempten und das Oberallgäu

„50 Jahre – 50 Cent“: Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten bieten in Kooperation mit der Nahverkehrsgesellschaft Mona an den Wochenenden im Oktober und November 50-Cent-Tagestickets an. Das teilt das Landratsamt mit. Das Jubiläumsangebot soll Anreize schaffen, den öffentlichen Nahverkehr zu testen. Das 50-Cent-Ticket gilt auf fast allen Buslinien im Oberallgäu und in Kempten. Bürgerinnen und Bürger erhalten es im Bus, der Mona-App, dem Mona-Webshop und in der Allgäu-Walser-App.

Zusätzlich sind beim Online-Abschluss eines neuen Abos über die Mona bis 30. November statt zwölf Monaten nur elf zu zahlen. Weiter sind im Aktionszeitraum auch wochentags alle Bus-Abonnements – Abocard, Jobcard und Umwelt-Abo Bus – übertragbar.

Mehr Nachrichten aus Kempten und dem Oberallgäu lesen Sie hier.