Kempten

Vier Teams stehen ganz oben

Handball-Männliche Jugend, C-Landesliga Süd: SG Kempten-Kottern - FC Bayern München

Handball-Männliche Jugend, C-Landesliga Süd: SG Kempten-Kottern - FC Bayern München

Bild: Dirk Klos

Handball-Männliche Jugend, C-Landesliga Süd: SG Kempten-Kottern - FC Bayern München

Bild: Dirk Klos

Handball Nachwuchs der SG Kempten-Kottern spielt die bislang erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte. Vorsitzender Alexander Hold bedauert das vorzeitige Ende der Runde
##alternative##
Von aba
16.03.2020 | Stand: 16:40 Uhr

Von einem Moment auf den anderen war die Saison für den Handball-Nachwuchs der SG Kempten-Kottern Ende der vergangenen Woche vorbei. Wegen des Coronavirus wurde die Spielzeit – wie in vielen anderen Sportarten – abgebrochen(wir berichteten). Für die Mädchen und Buben des Vereins war es die bislang erfolgreichste Runde seit Gründung der SG. Mit der männlichen B-, C- und D-Jugend und sowie den D-Mädchen sind vier Kemptener Teams in ihren Ligen sogar Spitzenreiter.

SG-Vorsitzender Alexander Hold meint: „Alle verstehen natürlich, dass es notwendig ist, die Saison jetzt zu beenden. Mir tut es aber sehr leid, dass die Kinder und Jugendlichen so abrupt aus dem Spiel- und Trainingsbetrieb gerissen wurden. Und nach den Osterferien werden die Mannschaften jahrgangsbedingt auseinandergerissen. Da ist jetzt kein Saisonabschluss, kein angemessener Abschied mehr möglich.“ Ein Überblick.

lD-Jugend Mädchen, Bezirksoberliga Mit Anlaufschwierigkeiten starteten die Mädchen in die Vorrunde der Bezirksliga, steigerten sich aber von Spiel zu Spiel, meisterten die Aufstiegsrelegation und sind nun sogar Erster in der Bezirksoberliga. Marisa Schroeder ist mit durchschnittlich 8,63 Treffern pro Partie auch beste Torschützin der Liga.

lD-Jugend Buben, BezirksoberligaDie SG zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und ist mit einem Minuspunkt Tabellenführer. Die D2 ist Zweiter in der Bezirksliga.

lC-Jugend Mädchen, BezirksoberligaAuf Platz zwei beendet die Mannschaft die Saison. Die Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 verbuchten elf Siege und drei Niederlagen. Nun wird um die Qualifikation zur Landesliga gespielt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Handball SG Kaufbeuren

Normalität vor der Herausforderung - SG Kaufbeuren vor der Saison

lC-Jugend Buben, LandesligaNach 16 von 18 Spieltagen beendet das Team die Saison mit 31:1 Punkten als Tabellenführer, vier Zähler vor HT München. Torschützenkönig der Liga wurde Paul Barmetler mit einem Schnitt von 10,81 Treffern. Die zweite Mannschaft rangiert in der Bezirksliga auf Rang sechs.

lB-Jugend Mädchen, Bezirksoberliga Auf die junge Mannschaft warteten überwiegend starke Gegner. Die Mannschaft steigerte sich bis zum vorzeitigen Saisonende und war beim Abbruch Fünfter.

lB-Jugend Buben, Landesliga Eine überragende Saison spielte die Truppe von Coach Zoltan Sellei. Als Zweiter (26:4 Punkte) zeigten die Buben temporeichen und spielerisch anspruchsvollen Handball. Spitzenreiter Friedberg, der ein Spiel mehr absolviert hat, wäre sogar noch aus eigener Kraft einzuholen gewesen. Die B2 schließt die Bezirksliga-Saison auf Rang fünf ab.

lA-Jugend Buben, Landesliga Mit nur neun Feldspielern wurde die Saison begonnen, es gab immer wieder Unterstützung durch die B-Junioren. Es war eine schwere Spielzeit, in der nur drei von zwölf Spielen gewonnen wurden – unter anderem gegen den Tabellenzweiten Allach. Den besten Torschützen der Liga stellen die Kemptener mit Simon Bareth. Er traf bei elf Einsätzen 113 Mal. In der vorläufigen Abschlusstabelle ist die SG Siebter.

lA-Jugend Mädchen, BezirksoberligaAuf Platz vier (18:10 Punkte) geht die Saison zu Ende. Im Laufe der Spielzeit mussten wegen Verletzungen und Auslandsaufenthalten immer mehr Ausfälle verkraftet werden. Stolz sind die Verantwortlichen, dass die SG Kempten-Kottern als einziger Allgäuer Verein überhaupt noch eine weibliche A-Jugend im Spielbetrieb hatte.