Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neue Bauordnung

Wird Bauen einfacher? Das sagt ein Oberallgäuer Experte

Die neue Bauordnung soll das Bauen erleichtern. Was ein Oberallgäuer Experte zu den einzelnen Änderungen sagt.

Die neue Bauordnung soll das Bauen erleichtern. Was ein Oberallgäuer Experte zu den einzelnen Änderungen sagt.

Bild: Alexander Kaya

Die neue Bauordnung soll das Bauen erleichtern. Was ein Oberallgäuer Experte zu den einzelnen Änderungen sagt.

Bild: Alexander Kaya

Die neue Bauordnung klingt nach deutlichen Erleichterungen – doch nicht immer ist die Hoffnung gerechtfertigt. Ein Oberallgäuer Experte erklärt, was nun gilt.
17.02.2021 | Stand: 18:05 Uhr

Automatische Baugenehmigung nach drei Monaten, genehmigungsfreie Dachgauben und mehr Holz am Bau: Die Erneuerungen in der jüngst aktualisierten Bayerischen Bauordnung klingen vielversprechend für Bauherren und alle, die es werden wollen. Wir haben beim Baujuristen des Landratsamts nachgefragt, was hinter den Änderungen steckt. So manches klingt für den Laien zunächst weitreichender, als es tatsächlich ist. Ein paar Beispiele.Die wohl am meisten diskutierte Änderung betrifft die Abstandsflächen. Zusammengefasst dürfen Häuser künftig deutlich enger aneinander gebaut werden. Dadurch kann mehr Wohnraum geschaffen werden – allerdings rücken Nachbarn auch näher zusammen. Doch geändert hat sich weit mehr.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat